26. August 2017, ab 15 Uhr

Sommerfest_klein-vorn

Das Programm gibt es hier.

NDK auf facebook

NDK auf Facebook

Hier findet ihr das NDK auf facebook.

nixlos?

Unser kleiner Held von nixlos?

Unsere interaktive Internetplattform „nixlos? – dann mach was los“ ruft zur landkreisweiten Vernetzung von Jugendinitiativen und -gruppen, Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe sowie zivilgesellschaftlichen Partnern auf.

Missio Truck wieder im November wieder da

Projektangebot für Lehrer_innen und Multiplikator_innen: Hintergründe, Auswirkungen und Folgen von Flucht und Migration

Millionen Menschen fliehen weltweit vor Verfolgung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg, Trockenheit, Katastrophen, Perspektivlosigkeit und Hunger. Dennoch ist das Schicksal der Mehrheit von Flüchtlingen weit entfernt vom Alltag der meisten Jugendlichen in Deutschland. Am Beispiel von Bürgerkriegsflüchtlingen im Ostkongo werden die Schülerinnen und Schüler durch die multimediale Ausstellung im missio-Truck für die Ausnahmesituation Flucht sensibilisiert.

Missiotruck

Zeitraum:

  • 02. bis 06. November 2017 in Grimma (und Umgebung)
  • 07. bis 10. November 2017 in Markkleeberg (und Umgebung)

 

Zielgruppe:

  • Schüler_innen ab Klasse 8, Jugend- und Erwachsenengruppen.
  • Gruppengröße: bis 32 Personen pro Klasse und Einheit.
  • Dauer: 90 min.

 

Hier gibt es das Faltblatt und die Buchungsanfrage zum download.

Durch neue Kenntnisse und Erkenntnisse bekommt insbesondere der "Alltagsgegenstand" Handy und/oder Smartphone eine ganz besondere und damit neue Gewichtung. Dabei spielen die Wechselwirkungen der Leben der Menschen zueinander, resultierend aus Gewinnung der Rohstoffe, Produktion, Verkauf, Kauf, Nutzung und Entsorgung, eine übergeordnete Rolle. Die Schüler_innen können sowohl faktisch als auch emotional einen Zugang zwischen ihrer und der Lebenswelt der Flüchtlinge herstellen.

 

Darüber hinaus werden in der Ausstellung beispielhaft Handlungsmöglichkeiten kirchlicher Partner in den betroffenen Regionen dargestellt, wobei die Lebensleistung von Flüchtlingen, auch in widrigen Lebensumständen Würde zu bewahren, zu lernen und die eigene Entwicklung in die Hand zu nehmen, im Mittelpunkt steht. Weiterhin wird die Situation von Flüchtlingen in Deutschland thematisiert sowie Handlungsmöglichkeiten für Schüler_innen und andere Besucher_innen.

Kommentare

Kommentar schreiben

«zurück zur Übersicht