InUmMitWurzen

Plakataktion

Aktive Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Rassismus in Wurzen und Umgebung - plakative und performative Aktionen im öffentlichen Raum.

NDK auf facebook

NDK auf Facebook

Hier findet ihr das NDK auf facebook.

WICHTIG!

Der Veranstalter behält sich vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der neonazistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder später davon auszuschließen.

LogoD5 klein

Unser Kulturkeller lädt jeden Mittwoch ab 18 Uhr zum Punkrocktresen ein und hat im Regelfall bis 23 Uhr geöffnet. Die aktuelle Getränkekarte gibts hier.

17. Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche

8. Mai - Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus mahnt an dessen Opfer

Am 8. Mai 2016 jährt sich das Ende des Zweiten Weltkrieges und der Nazidiktatur in Europa zum 71. Mal. Noch in den letzten Kriegstagen versuchten SS und Gestapo die von ihnen begangenen Verbrechen durch neue Verbrechen zu verwischen. Konzentrationslager, Zwangsarbeitslager und Haftlager der verschiedensten Art in Leipzig und Umland wurden durch sie geräumt und tausende dem Tod entronnene Häftlinge auf lange, oft ziellose Märsche auch durch das Muldental gehetzt.

 

Von Anfang an dabei - Erwin Bruse (1.v.l.) während des 10. Gedenkmarsches 2009

 

Viele der Gehetzten und Geschundenen überlebten diese Qualen nicht. Sie starben vor Hunger und Durst, an völliger Entkräftung und durch die Schüsse der SS-Wachen und wurden oftmals einfach am Straßenrand liegen gelassen. Diese letzten Verbrechen der Nazis, die so kurz vor der ersehnten Freiheit noch so vielen Menschen das Leben kosteten, kennen wir heute als die Todesmärsche.

 

Um die Erinnerung an die vielen Opfer, deren Qualen und deren Tod aufrecht zu erhalten und um ihrer zu gedenken, rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger der Region dazu auf, gemeinsam am 8. Mai 2016 zu den Gedenkmärschen für die Opfer der Todesmärsche teilzunehmen und damit ein Zeichen für Demokratie, Frieden und Menschlichkeit, gegen Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus zu setzen.

Initiativgruppen Wurzen und Leipzig

Das Projekt steht unter Schirmherrschaft von Peter Sodann.

 

Den vorläufigen Ablaufplan finden Sie auf der nächsten Seite.

Gedenkmarsch im Muldental

Borsdorf
Heimatmuseum
Leipziger Straße

 

9:00

Begrüßung und Gedenkworte durch Bürgermeister Ludwig Martin

Gerichshain
Parkplatz/ Gasthof

 

10:00

Begrüßung und Gedenken mit dem Evang.-luth. Kirchenchor

Machern
Parkplatz an der B6

 

11:00 

 

Geleitworte

Abfahrt (Kleinbus) nach Bennewitz ab Lindenallee (11:30)

Bennewitz
Eckl´s Pizzeria

 

11:45

Pause und Imbiss
 

Bennewitz
Gedenkstein am Jugendhaus

 

12:30

Geleitworte durch Bernd Laqua (Bürgermeister) und Dr. med. Hans-Thomas Schmidt (Altenbach)

Wurzen
Friedhof
Dresdener Straße

14:00

Gedenken mit Markus Bergforth (Forum für Demokratie und Vielfalt Brandis) und Oberbürgermeister Jörg Röglin
Musik. Begleitung durch den Posaunenchor der Evang.-luth. Kirchgemeinde
(Ende ca. 14:30)

 

In Bennewitz findet bereits 12:15 Uhr auf dem Friedhof am Grab der drei dort bestatteten polnischen Häftlinge durch die Gemeindeverwaltung ein kleines Gedenken statt.

Wichtig: Vom Friedhof Wurzen wird in diesem Jahr kein Reisebus zurück nach Leipzig fahren. Allerdings haben wir PKWs und einen Kleinbus zur Verfügung. Bitte möglichst rechtszeitig bei uns melden, wenn eine Rückfahrt in Richtung Borsdorf gewünscht wird.

Kommentare

Kommentar schreiben

«zurück zur Übersicht