SPENDEN

Wenn Sie mit einer Spende unsere Arbeit unterstützen möchten, so können Sie dies über die folgende Kontoverbindung tun. Selbstverständlich bekommen Sie am Beginn des neuen Jahres eine Spendenbescheinigung zugeschickt - vorausgesetzt,Sie teilen uns ihre Adresse mit. Herzlichen Dank, Ihr NDK

 

Spendenkonto
GLS Gemeinschaftbank eG
IBAN: DE03 4306 0967 40 10 723 202
BIC: GENODEM1GLS

Inhaber: Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Struktur

Das Netzwerk für Demokratische Kultur hat im Laufe seines zehnjährigen Bestehens verschiedene Organisationsstrukturen durchlaufen. In jedem Falle war es wichtig, eine breite Mitbestimmung der ehrenamtlich Tätigen zu sichern und trotzdem eine professionell arbeitende Infrastruktur zu stellen.

 

Diese Infrastruktur besteht heute aus den hauptamtlichen Mitarbeitern, die weitestgehend das Projektmanagement absichern, Fundraising, Gremien- und Lobbyarbeit betreiben und die technischen Voraussetzungen zum Erhalt der offenen ehrenamtlichen Arbeit schaffen.

 

Ihnen vorgesetzt ist, wie in jedem Verein, ein ehrenamtlicher Vorstand, der die juristische Vertretung des Vereins übernimmt. Der Vorstand wird alle zwei Jahre auf der Mitgliedervollversammlung neu gewählt.

 

Zur langfristigen Sicherung der Arbeit, insbesondere im kommunalen Kontext, hat sich der Verein im Jahr 2004 mit einem ebenfalls ehrenamtlichen Gremium, einem Beirat verstärkt. Er tritt mit seinen Mitgliedern für den Verein ein und wird bei weitreichenden Fragen einbezogen. Die Beiräte werden durch den Vorstand berufen.

 

Das wichtigste Gremium des Vereins besteht aus dem monatlich – am 2. Freitag des Monats – zusammentretenden Plenum. Hier wird über die Durchführung von Projekten entschieden, werden politische Positionierungen diskutiert und abgestimmt, und es wird auch über die Nutzung und Ausgestaltung der Räumlichkeiten des Kultur- und BürgerInnenzentrums D5 befunden.

 

Das Plenum ist im Sinne unseres Leitbildes für jeden offen, der mitdiskutieren oder Vorschläge für ein Projekt einbringen will. Abstimmungsberechtigt sind allen anwesenden Mitglieder der E-Mail-Gruppe ndk-intern. Dort kann jeder, der sich längerfristig mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur auseinandersetzt und sich dort einbringt, Teilnehmer werden. In Zweifelsfällen bleibt diese Entscheidung dem Vorstand vorbehalten.