InUmMitWurzen

Plakataktion

Aktive Auseinandersetzung mit Vorurteilen und Rassismus in Wurzen und Umgebung - plakative und performative Aktionen im öffentlichen Raum.

NDK auf facebook

NDK auf Facebook

Hier findet ihr das NDK auf facebook.

nixlos?

Unser kleiner Held von nixlos?

Unsere interaktive Internetplattform „nixlos? – dann mach was los“ ruft zur landkreisweiten Vernetzung von Jugendinitiativen und -gruppen, Akteuren der Kinder- und Jugendhilfe sowie zivilgesellschaftlichen Partnern auf.

Der Countdown läuft – Wurzen bekommt einen Skatepark

Rollbetrieb und Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) unterstützen Aufbau des Skateparks in Wurzen.

Nur noch 22 Tage, bis zur Eröffnung des Skateparks "Wooden Corner" in Wurzen am 28.7.2018. Auf dem mehr als 700 qm großen Gelände in der Lüptitzer Strasse soll der nun mit finanzieller Unterstützung der Stadt Wurzen entstehen. Bereits seit einigen Jahren suchen BMXer, Skateboarder, Rollerblader, Streetboarder und Stunt Scooter Kids einen Ort, um ihren Sport und auch die damit verbundene Kultur auszuleben. Das Spiel mit dem Skatepark geht schon jahrelang. Als ich in Wurzen damals zugezogen bin, ich war ca. 14 Jahre alt, da stand noch die alte Halfpipe an der Schwimmhalle. Da gabs dann immer wieder Ärger, so dass sie abgebaut wurde und wieder hingebaut. Jahrelang stand sie nicht, dann wurde sie wieder hingebaut, war aber in einem ganz miesen Zustand.“ erzählt Johannes von der Keksroller Crew, die sich aktiv an der Umsetzung des neuen Skateparks beteiligt.

 

Unter uns Fahrern wird die Eröffnung des Skateparks durchgängig positiv gesehen, weil wir immer auf der Straße und am Bahnhof unterwegs waren. Der Skatepark bietet uns neue Möglichkeiten, uns zu entfalten und uns weiter zu entwickeln, was jahrelang nicht möglich war bzw. man eher immer nach außerhalb gereist ist.so Johannes weiter.

 

Skatepark-Opening

Seit vielen Monaten treffen sich die jungen Menschen, um den Bau der Rampen, den Betrieb, einige Angebote und die Finanzierung zu planen. Hierbei wurden und werden sie unterstützt vom NDK, dem Flexiblen Jugendmanagement des Landkreises Leipzig, dem KiJuWu, dem Jugendhaus in Bennewitz und weiteren lokalen Akteuren.

 

Der Park ist nicht ausschließlich für Profi-Ambitionen ausgelegt, sondern bietet auch Anfängern viele Möglichkeiten. Im Laufe des Sommers sollen verschiedene Kurse angeboten werden. Alle die Lust aufs Skaten, BMXen und ähnliches haben, sind herzlich willkommen und können die Anlage kostenfrei nutzen. Das die neue Anlage mit dem Namen Wooden Corner auch der Stadt und der Region etwas bringt, ist für Johannes von den Keksrollern ganz klar: „Mit solch einer Anlage geht es auch darum die Jugendlichen und Heranwachsenden in der Stadt bzw. Region zu halten. Es gibt zwar viele Spielplätze und Bolzplätze, aber wem das alles nicht zusagt, der guckt richtig in die Röhre“. Die Keksroller jedenfalls fühlen sich ihrer Region sehr verbunden, was auch an ihrem Namen erkennbar ist.. „Vor ca. drei bis vier Jahren haben wir uns einen Namen ausgedacht, der ein bisschen widerspiegelt, wo wir herkommen und was wir tun. Kurz gesagt Kekse kommen aus Wurzen und rollen tun wir auch.“ so Johannes.

Ab dem 13.7.2018 sind interessierte junge Menschen, aber auch Erwachsene auf dem Gelände in der Lüptitzerstrasse 24 eingeladen, mitzuhelfen, wenn es konkret wird und der Park aufgebaut wird. Am 28.7.2018 soll alles fertig sein und der Skatepark mit einem großen Fest eröffnet werden. Den Besucher erwartet ab 10 Uhr ein vielfältiges Programm für die ganze Familie mit Aktionen, Essen, Musik und natürlich verschiedenen Wettbewerbe unter Beteiligung von Gästen aus ganz Deutschland.

 

Ich denke mal, da spreche ich für alle, dass wir die letzten zwei Jahre gut gearbeitet haben. Der Zusammenhalt ist da und dass es jetzt endlich geklappt hat, über Rollbetrieb was ordentliches auf die Beine zu stellen, ist ein großes Ding. Ich denke auch, dass sich die Rollsportszene wieder erholen wird.“so zieht Johannes schon jetzt sein erstes Fazit, „Die Kleinen stehen schon in den Startlöchern und scharren mit den Hufen, dass es bald losgeht.“ Ein großer Teil des Geldes für die Umsetzung kommt von der Stadt Wurzen. Jedoch war es der Wunsch der jungen Menschen, selbst auch einen Teil des Geldes für die Eröffnung und Betreibung des Skateparks einzuwerben. Zu diesem Zweck wurde eine Spendenkampagne gestartet. Im Rahmen derer sollen Unternehmer und andere Akteure in der Stadt angesprochen werden.

 

Weitere Informationen zum Skatepark und den geplanten Aktionen und Veranstaltungen finden Sie zunächst auf www.facebook.com/skateparkWurzen und ab der Eröffnung unter www.skatepark-wurzen.de

Kommentare

Kommentar schreiben

«zurück zur Übersicht