Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie trotz zahlreicher Widerstände ein vorbehaltloses und vorurteilsfreies Engagement im Umgang und in der Arbeit mit Flüchtlingen zeigt. 

Christine Schuster – Ehrenamtliche
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Tischgespräch: Ein Jahr nach Halle

5. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Tischgespräch: Ein Jahr nach Halle

Der antisemitische Terroranschlag im Oktober 2019 war, so bitter es ist, nur eine Frage der Zeit. Antifaschistische Initiativen und jüdische Organisationen weisen seit Jahren darauf hin, dass die rechten Radikalisierungsprozesse, online wie offline, die Verrohung der Gesellschaft und die Zuspitzung entsprechender Weltbilder in reale physische Gewalt auch terroristischer Dimensionen münden werden. Und dies gerade vor dem Hintergrund der langen Geschichte des rechten und antisemitischen Terrors in Deutschland. Was bleibt nach solchen wiederkehrenden „Alarmzeichen“? Welche konkreten Maßnahmen folgen? Wie gehen wir als Gesellschaft damit um?

halle
Foto: Markus Spiske on Unsplash

Wir sprechen mit der Berliner Journalistin und Antisemitismusexpertin Simone Rafael (Amadeu Antonio Stiftung, Belltower News).
Eintritt frei. Spenden sind erwünscht.

‹ zurück zur Übersicht