Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

ich der Meinung bin, dass es in jeder sächsischen und ostdeutschen Kleinstadt Menschen, Initiativen und Vereine braucht, die auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen ...

Tobias Burdukat (Pudding) – Dorf der Jugend Grimma
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Bedrohung von Journalist bei "Coronaspaziergang"

17. Januar 2022

Bedrohung von Journalist bei "Coronaspaziergang"

Wurzen: Circa 300 Personen treffen sich zu einer Demonstrationen gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Polizei begleitet den verbotenen Aufzug mit einigen Wagen, kann die Pressefreiheit jedoch nicht durchsetzen. So berichtet ein Journalist im Nachgang der Demonstration, dass er mehrfach bedrängt worden sei und die Polizei ihm dazu riet, die Berichterstattung abzubrechen. Quelle: Twitter des betroffenen Journalisten

‹ zurück zur Übersicht