Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es eine Daueraufgabe ist, Fremdenfeindlichkeit zu überwinden, Integration zu fördern und ein demokratisches Miteinander zu erreichen

Dr. Eberhard Lüderitz – Geschäftsführer WRC Europe und Beirat
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenProjektarchiv › Wir müssen mal wieder an de Luft!

31. Dezember 2019

Wir müssen mal wieder an de Luft!

Warum in die Ferne schweifen, wenn das gute liegt so nah? Warum immer nach Leipzig fahren, Wurzen hat doch auch Kultur zu bieten? Seit fast zwei Jahrzehnten, versuchen wir mit dem Kultur – und Bürger_innenzentrum D5 die kulturelle Landschaft in Wurzen und Umgebung zu beleben. Das wir dabei auch immer einen bildnerischen also soziokulturellen Anspruch haben, hängt mit den Zielen unseres Vereins zusammen, gereicht der kulturellen Seite und auch dem Unterhaltungswert aber nicht zum Nachteil. Dennoch könnten noch mehr Menschen unsere Veranstaltungen besuchen und somit auch von einem Angebot vor Ort profitieren.

Nach der Wende sind viele kulturelle Angebote abgebaut worden, Kino geschlossen, Tanzcafe geschlossen, Disko geschlossen usw. Vor allem ältere Menschen und junge Menschen beklagen dies. Sie sind noch nicht oder nicht mehr mobil und brauchen eigentlich mehr Angebot vor Ort. Nicht umsonst ist dies auch ein Standortfaktor, der einen Ort lebenswert macht.

Die Idee des Projektes war durch größere öffentliche Aktionen, außerhalb unseres Hauses, das kulturelle Angebot vor Ort sichtbarer zu machen und dazu einzuladen, dieses mehr zu nutzen. Dazu haben wir uns drei größere Veranstaltungen ausgewählt, an denen wir uns kulturell beteiligten. Besonderen Fokus haben wir dabei auf die mittlerweile in Wurzen und Umgebung beheimatete kulturelle Vielfalt gelegt.

Am Tag der Nachbarn haben wir ein buntes internationales Kulturprogramm auf den Domplatz gebracht. Zum Wurzener Landfest boten wir gemeinsam mit dem Interkulturellen Frauentreffen Speisen aus verschiedenen Ländern an und schufen einen gut besuchten Begegnungsort. Den jungen Menschen zeigten wir beim Fest auf dem Skatepark die Möglichkeiten unseres KultourMobils und luden dazu ein selbst T – Shirts und Beutel zu bedrucken oder sich beim Graffiti auszuprobieren.

‹ zurück zur Übersicht