Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

ich der Meinung bin, dass es in jeder sächsischen und ostdeutschen Kleinstadt Menschen, Initiativen und Vereine braucht, die auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam machen ...

Tobias Burdukat (Pudding) – Dorf der Jugend Grimma
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungen › Aktuelle

Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Ihren/ euren Besuch.

Antidiskriminierungsregel: Wir als Veranstalter_innen behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und nationalistische, sexistische, rassistische, homophobe, inter- und transfeindliche Personen sowie Verschwörungstheoretiker_innen und Querfrontler_innen aller Art und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

8. März 2024, 11:00 Uhr

FEMINISTISCHER AKTIONSTAG

Von 11–13 Uhr wollen wir mit einem Brunch gemeinsam in den Tag starten bringt dafür gerne einen kleinen Beitrag mit. Ab 19 Uhr zeigen wir den Film „Die Unbeugsamen“ (Torsten Körner, 2021), der die Geschichte von Frauen in der Bonner Republik erzählt und wie sie ihre Beteiligung an den demokratischen Prozessen hart erkämpfen mussten. Im Anschluss an den Film werden wir mit zwei Politikerinnen über ihre Erfahrungen ins Gespräch kommen.

9. März 2024, 20:00 Uhr

FEMINISTISCHER PUNK AM DOM

Wir sind wütend, wir sind laut, weil ihr uns die Bühnen klaut! Passend zum feministischen Kampftag laden wir Bands ein, die wissen, dass Politik nicht an den Eingängen zu Konzertlocations aufhört und füllen den Abend mit lauten FLINTA* Punkbands. Als Publikum sind natürlich explizit auch Nicht-FLINTA* herzlich willkommen.

Eintritt: 6–12 Euro

11. März 2024, 18:00 Uhr

TISCHGESPRÄCH: NAHOST-KONFLIKT

Stopp

Mit dem Terroranschlag der Hamas auf Israel im Oktober 2023 ist der Nahostkonflikt neuerlich zu einem offenen Krieg entfacht, der auch in Deutschland teils heftig diskutiert wird. Zu hören sind unterschiedliche Solidaritätsbekundungen und Forderungen. Einige der Debattenbeiträge sind stark geprägt von antisemitischen Ressentiments. Andere zeugen in der Wahl ihrer Begriffe und Kritikpunkte von großem Unwissen über die komplexe Geschichte und Gegenwart des Staates Israel und der Region. Benjamin Männel wird grundlegend über die Gründung Israels informieren und die Geschichte des Nahostkonfliktes nachvollziehen.

Moderiert wird der Abend von Dr. Hartwig Kasten (Vizepräsident des Sächsischen Landessozialgerichts).

weiterlesen ›

26. März 2024, 16:00 Uhr

Offener Schreibtreff mit der Autorin Anna Kaleri

Das NDK e.V. Wurzen lädt Frauen zum Texte schreiben ins Mitmach-Café ein

Durch’s Schreiben können wir uns ausdrücken und Erlebnisse festhalten. Doch der Anfang ist nicht immer einfach: Wie drücke ich aus, was mich bewegt? Wie wird eine Geschichte spannend? Wie gelingen Dialoge? Auf diese Fragen finden wir gemeinsam Antworten. Beim Offenen Schreibtreff können Frauen an eigenen Texten wie Gedichten, Erzählungen und autobiographischen Versuchen arbeiten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Frauen jedes Alters und jeder Herkunft sind willkommen und es gibt eine professionelle Anleitung durch die Autorin Anna Kaleri, die auch die Erzählwerkstätten „Heldinnen wie wir“ leitet. Der Schreibtreff findet einmal im Monat statt, an einem Dienstag, 16-18 Uhr. Der Teilnahme ist kostenfrei.

11. April 2024, 15:00 Uhr

FRÜHLINGSFEST DER VIELFALT

Marktplatz Wurzen

Mit einem bunten Treiben wollen wir den Frühling begrüßen! Auf dem Marktplatz wird es u.a. eine Hüpfburg und Mitmach- Angebote für Kinder sowie ein schmackhaftes interkulturelles Buffet geben.

12. April 2024, 15:00 Uhr

GEDENKEN AN DEN MULDENWIESEN

Dreibrückenbad Wurzen

Ab 17 Uhr wollen wir gemeinsam am Gedenkstein an den Muldenwiesen nahe dem Dreibrückenbad der Opfer der Todesmärsche 1945 gedenken.

Anschließend wird es ab 18 Uhr eine Veranstaltung im Kultur- und Bürger:innen- zentrum D5 zu dem Thema geben.

5. Mai 2024, 10:00 Uhr

GEDENKFAHRT FÜR DIE OPFER DER TODESMÄRSCHE

Start: Heimatmuseum Borsdorf

In Erinnerung an die vielen Opfer der Todesmärsche 1945 fahren wir mit dem Fahrrad von Borsdorf nach Wurzen. Es werden an verschiedenen Stationen die 2023 eingeweihten neuen Gedenktafeln besucht, die 2022 von Jugendlichen der Gemeinden gestaltet wurden. In Borsdorf, Gerichshain, Machern, Bennewitz und Wurzen gibt es kulturelle und in- haltliche Beiträge. Der Abschluss wird auf dem Wurzener Friedhof stattfinden. Stationen:

10:15 Borsdorf, 11:10 Gerichshain, 12:00 Machern, 13:30 Bennewitz, 14:15 Wurzen

8. Mai 2024, 16:00 Uhr

LESUNG ZUM GEDENKEN AN DEN TAG DER BÜCHERVERBRENNUNG

Marktplatz Wurzen

Werke, die die Nazis als „undeutsches Schrifttum“ bezeichneten, wurden am 10. Mai 1933 in vielen deutschen Städten zu Scheiterhaufen aufgetürmt und verbrannt. Mit einer Lesung von Bürger:innen auf dem Wurzener Markt wollen wir daran erinnern und laden herzlich ein selbst aus Werken zu lesen, die zerstört wurden.

15. Mai 2024, 15:30 Uhr

AKTIONSTAG: IDAHIT*

Marktplatz Wurzen

Zum internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*feindlichkeit (IDA- HIT*) wird es auch dieses Jahr wieder eine Kundgebung mit Infoständen, Redebeiträgen und Musik auf dem Wurzener Marktplatz geben.

8. Juni 2024, 13:00 Uhr

SUMMERBASH #3

Stadion der Jugend

Der SummerBash geht in die dritte Run-de! Angemeldete Teams werden beim Fußballturnier auf zwei Kleinfeldern wieder ordentlich die Bällen rollen lassen. In den Spielpausen oder während des Zuschauens kann sich mit Getränken abgekühlt und der Hunger am Grillstand oder Kuchenbuffet gestillt werden. Auch der Volleyplatz ist geöffnet und kann für spontane Duelle genutzt werden. Am Abend erwartet euch eine zünftige After- show-Party im D5. Für alle an diesem Tag sportlich oder ehrenamtlich Aktiven ist der Eintritt dazu frei! Alle anderen zahlen einen Eintritt von 5–8 Euro nach eigenem Ermessen.