Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

das NDK selbstbewußt, aber nicht selbstgefällig, selbstkritisch, aber nicht selbsterhöhend ist, weil es überzeugt und überzeugend auch auf Menschen mit anderer Meinung zugeht, und weil es nichts und niemanden über einen Kamm schert, doch Probleme klar anspricht."

Carl Rößler – Dipl.Ing., Mitarbeiter Stadtverwaltung i.R.
Geschlafen wird später!
Home › Aktuelles

14. Januar 2021

CORONA-News

Liebe alle,

leider können bis auf Weiteres noch immer keine Präsenz-Veranstaltungen im D5 stattfinden. Allerdings planen wir unsere Veranstaltungen - so das geht - auch als Online-Veranstaltungen, an denen ihr sehr gerne teilnehmen könnt. Schaut in unseren Veranstaltungsplan auf Facebook und hier auf unserer Homepage. Gern könnt ihr uns auch anrufen oder anmailen.

Unser Büro ist zwar von montags bis freitags von 10-16 Uhr besetzt; wir bitten aber darum, uns nur in dringlichen Fällen aufzusuchen.

Tragt euch bitte in die Besucher*innenliste am Eingang ein und desinfiziert eure Hände. Tragt bitte eine Mund-Nase-Bedeckung. Nutzt bitte die Möglichkeit zu telefonieren oder zu mailen. Kontakt: 034 25 - 85 27 10 oder team [at] ndk-wurzen.de

Bleibt gesund, passt auf euch und eure Mitmenschen auf und schaut gerne auf unsere Seite, um euch zu informieren. Euer NDK-Team

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

8. März 2021, NDK

Frauentag wird auch in Wurzen zum Kampftag für mehr Gerechtigkeit

Schaufenster und Kreidesprüche in der Innenstadt machen aufmerksam auf Ungleichheit und Sexismus

Anlässlich des heutigen Internationalen Frauentages am 8. März hat die Aktionsgruppe Feminismus aus Wurzen in der Innenstadt mit verschiedenen Aktionen auf immer noch bestehende Ungerechtigkeiten und Ungleichbehandlungen zwischen den Geschlechtern sowie Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht. Genutzt wurden hierfür zwei Ladenlokale in der Wenceslaigasse, in denen die Gruppe die Verteilung von Care Arbeit, die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen und andere Probleme in Bezug auf die Gleichbehandlung thematisierte. Auch sexuelle Übergriffe und Gewalt gegen Frauen wurden angesprochen. Außerdem gestaltete die Gruppe Demoschilder mit feministischen Forderungen.

8.märz
Foto: NDK

weiterlesen ›

19. Februar 2021, Deutschlandfunk Kultur

#saytheirnames - Jahrestag des Attentats von Hanau

Zum Jahrestag des Attentats von Hanau am 19. Februar 2020 richten viele Medien und Initiativen die Aufmerksamkeit auf die Opfer und die Hinterbliebenen. Ihre Geschichten und ihr Schmerz stehen im Zentrum, es erscheinen Gespräche und Porträts über die damals Getöteten. Lasst sie uns nicht vergessen und gemeinsam gegen Rassismus und Rechtsextremismus kämpfen.

  • Gökhan Gültekin, 37
  • Sedat Gürbüz, 30
  • Said Nesar Hashemi, 21
  • Mercedes Kierpacz, 35
  • Hamza Kurtović, 22
  • Vili Viorel Păun, 23
  • Fatih Saraçoğlu, 34
  • Ferhat Unvar, 22
  • Kaloyan Velkov, 33
     
  • Gabriele R., 72 (Die Mutter des Täters wurde ebenso von ihm erschossen).

say their names
Foto: Ein Graffiti in Frankfürt/ Main errinnert an die Opfer

Deutschlandfunk Kultur hat dasu einen podcast produziert, der an die Opfer erinnert. Hier kann er angehört werden.

weiterlesen ›

12. Februar 2021, Bon Courage e.V., Netzwerk Tolerantes Sachsen

Pressemitteilung - Runder Tisch Migration: Soziale Arbeit mit geflüchteten Menschen massiv beschnitten

Alle neubeantragten Projekte der integrativen Maßnahmen für den Landkreis Leipzig gestrichen – Soziale Arbeit mit geflüchteten Menschen massiv beschnitten

Die Unterstützungsangebote der Sozialen Arbeit mit geflüchteten Menschen wurden im sächsischen Landkreis Leipzig massiv beschnitten. Dies betrifft zum einen Ablehnungen von Fördergeldern mehrerer Projekte von etablierten Trägern, zum anderen die seit Jahresbeginn komplette Übernahme u.a. der Flüchtlingssozialarbeit durch den öffentlichen Träger der Landkreisverwaltung. Die Mitglieder des RTM resümieren: Die sogenannte Willkommenskultur, die im Sommer 2015 mit zivilgesellschaftlich organisierten Begrüßungskomitees ihren Höhepunkt fand, scheint in Sachsen und insbesondere im Landkreis Leipzig endgültig vorbei zu sein. Im Landkreis Leipzig entstand ein gut funktionierendes Unterstützungssystem der Sozialen Arbeit mit Geflüchteten. Doch ehemals vorhandene Angebote für geflüchtete Menschen sind im Leipziger Umland seit Beginn des Jahres kaum noch vorhanden oder massiv in ihrer Existenz bedroht.

office
Photo by Scott Graham on Unsplash

weiterlesen ›

14. Januar 2021

2021 Obermayer Award Recipients Announced

Six winners use the lessons of history to fight prejudice and raise awareness of local Jewish history

Berlin, Germany —January 13, 2021 — Germans who have raised awareness of once-vibrant Jewish communities and used the lessons of the Nazi era to fight prejudice and counter the far right will receive 2021 Obermayer Awards. The awards will be presented on January 25, 2021 at the Abgeordnetenhaus, the home of the Berlin Parliament. The ceremony is the Parliament’s main formal commemoration of International Holocaust Remembrance Day.

Widen

weiterlesen ›

4. Januar 2021, eigene

Brüche. Umbrüche.

Ausstellung "Was wir hatten. Was wir suchten. Was wir wollen." in Wurzen

Seit Mitte Dezember letzten Jahres zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) in der Wenceslaigasse 26 (ehemals Stadtcafé Wurzen) eine Schaufensterausstellung. Thematisch wird sich mit der künstlerischen Gestaltung der Fensterfront dem Thema Umbrüche angenähert und geforscht nach dem, was wir hatten, was wir suchten, was wir wollen.

Postkarte

weiterlesen ›

16. Dezember 2020, eigene

NDK-Newsletter und Jubiläumsausgabe des Wurzener Extrablatts erschienen

Wir sind immer noch da.

In unserem diesmaligen Newsletter möchten wir wieder einen zumindest kleinen Einblick geben, was seit dem im Mai 2020 erschienenso alles rund um das NDK passiert ist. Klar widmen wir uns unserem 20. Jubiläumsjahr, das allerdings sehr anders verlief, als geplant.  Wir stellen unsere beiden neuen Praktikant*innen Katharina und Lena vor, berichten von unserer neuen feministischen Aktionsgruppe, die sich gegründet hat und geben ein kurzes update zum Baugeschehen in unserem Kultur- und Bürger*innenzentrum D5. Eine wichtige Frage, die uns immer mal wieder gestellt wird, die nach der Neutralität, versuchen wir zu beantworten und es gibt selbstverständlich wieder einen regionalen Blick nach ganz weit Rechts.

Anlässlich des 20. Geburtstages des NDK haben wir zudem das Wurzener Extrablatt wiederbelebt und eine Jubiläumsausgabe herausgegeben, welche gerne im PDF-Format angeschaut werden kann. Über Feedback zu beiden Erzeugnissen würden wir uns sehr freuen.

WXB Cover

weiterlesen ›

14. Dezember 2020

Zum Stand der Asylberatung in Sachsen - Ein Interview mit Bon Courage!

Dringender Spendenappell von unseren Freund*innen von Bon Courage! aus Borna

Hallo, ihr alle,
wir wissen, es ist gerade eine wilde Zeit, aber vielleicht habt ihr ein paar Minütchen übrig, um dieses Video zu teilen oder selbst ein paar Euro zu spenden, damit die Asylberatung im Landkreis Leipzig weitergehen kann! Wir danken euch und wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit.

boncourage

Die sächsischen Asylberater*innen haben turbulente Wochen hinter sich. Die Verhandlungen um den sächsischen Doppelhaushalt haben viel Unsicherheit mit sich gebracht. Nun ist klar: der Bon Courage e.V. wird nicht gefördert werden. Wie es um den Anspruch einer flächendeckenden Asylberatung in Sachsen bestellt ist, beantworten Bon Courage und SFR in diesem Interview. Klar ist: Spenden sind vonnöten. Wir bitten sehr darum.

Alle Infos dafür hier https://boncourage.de/kontakt http://spenden.sfrev.de/

weiterlesen ›

15. Dezember 2020, Netzw der Regionen // nixlos.de

Land! Voraus - KulTourMobil bekommt Preis

Gratulation an alle anderen gewinner

Im Projektwettbewerb Land.Voraus!, weches vom Netz der Regionen veranstaltet wurde hat unser KulTourMobil von nixlos.de einen der zwölf Preise gewonnen. Das macht uns sehr stolz, denn es ist quasi unser Herzstück im Projekt. Ob Siebdruck, DJing, Graffiti oder Selbstverteidigung - alle diese Aktionen können einfach gebucht werden und kommen dann überall dahin, wo wenig oder sogar überhaupt nichts los ist.

KTM1

weiterlesen ›

8. Dezember 2020

Wurzen stellt sich quer - kein Platz für Neonazis

Wurzener Jugendliche zeigten klare Haltung am 4.12.2020

Kämpferisch, aber friedlich war die Kundgebung auf dem Wurzener Jacobsplatz, zu der Wurzener Jugendliche aufgerufen hatten, um gegen Rechtsextreme und Nazipropaganda in der Ringelnatzstadt Widerstand zu leisten.

Rund 150 vorwiegend junge Menschen waren dem Aufruf “Wurzen stellt sich quer” gefolgt, der unter anderem von der Linksjugend Westsachen, Fridays for Future Wurzen, Fridays for Future Leipzig und Fridays for Future Grimma, der Grünen Jugend Leipzig, Linksjugend Leipzig, Die Linke Westsachsen, Linksjugend [`solid] Sachsen, dem Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ und Aktion Antifa Leipzig unterstützt wurde.

Weitere Informationen sind zu lesen unter: https://wurzener-land-nachrichten.de/?p=1820