Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

Demokratie nicht nur eine politische Grundordnung ist, sondern auch einen Wertehorizont beschreibt, der unsere Zivilisation, unsere Gesellschaft, unsere Kultur ausmacht und damit jeden Tag aufs Neue erfahren, erstritten und erarbeitet werden muss. Das NDK ist ein Träger, der sich diese Aufgabe zu eigen gemacht hat und damit systemstabilisierend in die Gesellschaft wirkt.

Anne Pallas – Landesverband Soziokultur
Geschlafen wird später!
Home › Aktuelles

14. Januar 2021

CORONA-News

Liebe alle,

leider können in diesem Jahr keine Präsenz-Veranstaltungen mehr im D5 stattfinden. Allerdings gibt es einige Online-Veranstaltungen, an denen ihr sehr gerne teilnehmen könnt. Schaut in unseren Veranstaltungsplan auf Facebook und hier auf unserer Homepage. Gern könnt ihr uns auch anrufen.

Unser Büro ist zwar von montags bis freitags von 10-16 Uhr besetzt; wir bitten aber darum, uns nur in dringlichen Fällen aufzusuchen.

Tragt euch bitte in die Besucher*innenliste am Eingang ein und desinfiziert eure Hände. Tragt bitte eine Mund-Nase-Bedeckung. Nutzt bitte die Möglichkeit zu telefonieren oder zu mailen. Kontakt: 034 25 - 85 27 10 oder team [at] ndk-wurzen.de

Bleibt gesund, passt auf euch und eure Mitmenschen auf und schaut gerne auf unsere Seite, um euch zu informieren. Euer NDK-Team

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

14. Januar 2021

2021 Obermayer Award Recipients Announced

Six winners use the lessons of history to fight prejudice and raise awareness of local Jewish history

Berlin, Germany —January 13, 2021 — Germans who have raised awareness of once-vibrant Jewish communities and used the lessons of the Nazi era to fight prejudice and counter the far right will receive 2021 Obermayer Awards. The awards will be presented on January 25, 2021 at the Abgeordnetenhaus, the home of the Berlin Parliament. The ceremony is the Parliament’s main formal commemoration of International Holocaust Remembrance Day.

Widen

weiterlesen ›

4. Januar 2021, eigene

Brüche. Umbrüche.

Ausstellung "Was wir hatten. Was wir suchten. Was wir wollen." in Wurzen

Seit Mitte Dezember letzten Jahres zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) in der Wenceslaigasse 26 (ehemals Stadtcafé Wurzen) eine Schaufensterausstellung. Thematisch wird sich mit der künstlerischen Gestaltung der Fensterfront dem Thema Umbrüche angenähert und geforscht nach dem, was wir hatten, was wir suchten, was wir wollen.

Postkarte

weiterlesen ›

16. Dezember 2020, eigene

NDK-Newsletter und Jubiläumsausgabe des Wurzener Extrablatts erschienen

Wir sind immer noch da.

In unserem diesmaligen Newsletter möchten wir wieder einen zumindest kleinen Einblick geben, was seit dem im Mai 2020 erschienenso alles rund um das NDK passiert ist. Klar widmen wir uns unserem 20. Jubiläumsjahr, das allerdings sehr anders verlief, als geplant.  Wir stellen unsere beiden neuen Praktikant*innen Katharina und Lena vor, berichten von unserer neuen feministischen Aktionsgruppe, die sich gegründet hat und geben ein kurzes update zum Baugeschehen in unserem Kultur- und Bürger*innenzentrum D5. Eine wichtige Frage, die uns immer mal wieder gestellt wird, die nach der Neutralität, versuchen wir zu beantworten und es gibt selbstverständlich wieder einen regionalen Blick nach ganz weit Rechts.

Anlässlich des 20. Geburtstages des NDK haben wir zudem das Wurzener Extrablatt wiederbelebt und eine Jubiläumsausgabe herausgegeben, welche gerne im PDF-Format angeschaut werden kann. Über Feedback zu beiden Erzeugnissen würden wir uns sehr freuen.

WXB Cover

weiterlesen ›

14. Dezember 2020

Zum Stand der Asylberatung in Sachsen - Ein Interview mit Bon Courage!

Dringender Spendenappell von unseren Freund*innen von Bon Courage! aus Borna

Hallo, ihr alle,
wir wissen, es ist gerade eine wilde Zeit, aber vielleicht habt ihr ein paar Minütchen übrig, um dieses Video zu teilen oder selbst ein paar Euro zu spenden, damit die Asylberatung im Landkreis Leipzig weitergehen kann! Wir danken euch und wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit.

boncourage

Die sächsischen Asylberater*innen haben turbulente Wochen hinter sich. Die Verhandlungen um den sächsischen Doppelhaushalt haben viel Unsicherheit mit sich gebracht. Nun ist klar: der Bon Courage e.V. wird nicht gefördert werden. Wie es um den Anspruch einer flächendeckenden Asylberatung in Sachsen bestellt ist, beantworten Bon Courage und SFR in diesem Interview. Klar ist: Spenden sind vonnöten. Wir bitten sehr darum.

Alle Infos dafür hier https://boncourage.de/kontakt http://spenden.sfrev.de/

weiterlesen ›

15. Dezember 2020, Netzw der Regionen // nixlos.de

Land! Voraus - KulTourMobil bekommt Preis

Gratulation an alle anderen gewinner

Im Projektwettbewerb Land.Voraus!, weches vom Netz der Regionen veranstaltet wurde hat unser KulTourMobil von nixlos.de einen der zwölf Preise gewonnen. Das macht uns sehr stolz, denn es ist quasi unser Herzstück im Projekt. Ob Siebdruck, DJing, Graffiti oder Selbstverteidigung - alle diese Aktionen können einfach gebucht werden und kommen dann überall dahin, wo wenig oder sogar überhaupt nichts los ist.

KTM1

weiterlesen ›

8. Dezember 2020

Wurzen stellt sich quer - kein Platz für Neonazis

Wurzener Jugendliche zeigten klare Haltung am 4.12.2020

Kämpferisch, aber friedlich war die Kundgebung auf dem Wurzener Jacobsplatz, zu der Wurzener Jugendliche aufgerufen hatten, um gegen Rechtsextreme und Nazipropaganda in der Ringelnatzstadt Widerstand zu leisten.

Rund 150 vorwiegend junge Menschen waren dem Aufruf “Wurzen stellt sich quer” gefolgt, der unter anderem von der Linksjugend Westsachen, Fridays for Future Wurzen, Fridays for Future Leipzig und Fridays for Future Grimma, der Grünen Jugend Leipzig, Linksjugend Leipzig, Die Linke Westsachsen, Linksjugend [`solid] Sachsen, dem Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ und Aktion Antifa Leipzig unterstützt wurde.

Weitere Informationen sind zu lesen unter: https://wurzener-land-nachrichten.de/?p=1820

 

1. Dezember 2020, Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt

NDK-Projekt erhält Auszeichnung vom Bündnis für Demokratie und Toleranz

"Hier bin ich. Hört mir zu" mit 2000 Euro Preisgeld gewürdigt

Das Projekt "Hier bin ich. Hört mir zu." erhielt eine der diesjährigen Auszeichnungen im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" und ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.

BfDT

Mit dem Projekt wollten wir den vielen negativen Schlagzeilen des Jahres 2018 in Bezug auf geflüchtete Menschen in Wurzen aktiv etwas entgegensetzen, indem Menschen mit Fluchtgeschichte eigene Berichte schreiben und journalistisch tätig werden. Ziel war es mit ihnen einen Schritt aus ihrer Passivität zu gehen und für sich selbst zu sprechen, um sichtbarer in unserer Gesellschaft zu werden.

weiterlesen ›

11. November 2020, https://www.kirche-fuer-demokratie.de

Staatsversagen mit Ansage – Was am 7. 11. 2020 in Leipzig schief gegangen ist

Ökumenische Arbeitsgemeinschaft „Kirche für Demokratie und Menschenrechte“ zu den Demonstrationen in Leipzig am 7.11.

von Harald Lamprecht, 08.11.2020
 

Der 7. November 2020 hatte drei Schlagzeilen:

  1. In den USA hat Joe Biden die Wahl für sich entschieden.
  2. In Deutschland hat die Corona-Infektionsrate einen neuen Rekordwert erreicht.
  3. In Leipzig haben rund 20 000 Coronaleugner, vermischt mit einer großen Menge von dem, was Deutschland an verschiedenen Neonazi-Gruppen zu bieten hat, das Versagen der Exekutive demonstriert.

Nun gibt es vielerorts notwendige Debatten um die Aufarbeitung des Geschehens. Weil aus verschiedenen Perspektiven unterschiedliche Narrative des Geschehens entstehen, ist es wichtig, einige grundlegende Dinge in Erinnerung zu rufen.

Leipzig Coronademo
Foto: Bildschirmfoto

Gewaltenteilung

Zu den Grundpfeilern der Demokratie gehört die Gewaltenteilung. Die Legislative (Parlament) macht die Gesetze. Die Exekutive (Regierung, Stadtverwaltung, Versammlungsbehörde, Polizei) hat diese ohne Ansehen der Person um- und durchzusetzen. Sie ist dabei in ihrem Handeln ebenfalls an die Gesetze gebunden. Die Judikative (Gerichte) wachen über die Einhaltung der Gesetze und klären Streitfragen bei der Anwendung der Gesetze. Das Gewaltmonopol liegt bei der Exekutive. Sie befehligt z.B. die Polizei. Darum sind aber notwendig Legislative wie auch Judikative von ihr streng getrennt und unabhängig. Dieses System ist austariert und wichtig, um Missbrauch von Macht einzudämmen und möglichst zu verhindern. Das gilt auch und insbesondere, wenn die dadurch entstehenden Abläufe mitunter kompliziert erscheinen.

weiterlesen ›

10. Oktober 2020

Soliparty für die Arbeit des NDK brachte 2570 Euro

Am 28. August 2020 hatten Freund*innen des NDKs eine Soli-Party mit Livemugge in der Leipziger Kultkneipe BillHart organisiert und dabei Spenden in Höhe von 2570 Euro für uns gesammelt. Dafür bedanken wir uns natürlich von ganzem Herzen bei den den Bands: The Hungover, Schneckenkönich und Fargo, die ohne Gage für das anwesende Publikum spielten, und bei DJ Schrorsch Schub, der allen im Anschluss einheizte. 

Unser Dank geht aber ganz klar auch an das BillHart für deren Spende von 1000 Euro (!) und an die Kastenbrauerei für deren Spende von 500 Euro (!) sowie an die Freund*innen, die überhaupt erst auf die Idee gekommen sind, eine Soli-Party für uns zu organisieren.

Billhart2

Übergabe der Spenden am 23.September im D5.

 

weiterlesen ›