Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es eine Daueraufgabe ist, Fremdenfeindlichkeit zu überwinden, Integration zu fördern und ein demokratisches Miteinander zu erreichen

Dr. Eberhard Lüderitz – Geschäftsführer WRC Europe und Beirat
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungen › Archiv

31. Januar 2020, 19:00 Uhr

Dachau nach 63 Jahren

NDK zeigt Dokumentarfilm aus dem Jahr 2008 zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

2008 drehte ein kleines Filmteam im Auftrag des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. und der Medienwerkstatt Leipzig den Dokumentarfilm "Dachau nach 63 Jahren". Autor und Regisseur des Films war Antonio Grunfeld aus Spanien, damals für ein Jahr Europäischer Freiwilliger im NDK.

Grunfeld

weiterlesen ›

19. Februar 2020, 16:30 Uhr

Interkulturelles Winterfest

Im Rahmen von "20 Jahre Netzwerk für Demokratische Kultur e.V." laden wir herzlich zu unserem gemeinsamen interkulturellen Winterfest ein, u.a. zur Würdigung der 5-jährigen Arbeit des Unterstützernetzwerkes für Asylsuchende im Wurzener Land.

Zudem präsentieren wir nochmals unser interkulturelles Kochbuch "Geschmack nach Heimat", welches dann auch gekauft werden kann.

Kochbuch


Für die Kleineren gibt es wieder Basteleien, für Speisen und Getränke aller Art sind wir sehr dankbar.

20. Februar 2020, 15:00 Uhr

Interkultureller Männer*treff im D5

Offenes Angebot für Männer, die Interesse haben, sich kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, die eine oder andere Idee zu spinnen und vielleicht später das eine oder andere Projekt in Angriff zu nehmen. Vieles ist dabei möglich: Filme anschauen, Musik hören oder machen, kochen, ...

Männertreff

Photo by Ashkan Forouzani on Unsplash

29. März 2020, 19:00 Uhr

Entfällt: Watzlaff (Theater nach Slawomir Mrozek)

Diese Veranstaltung muss leider ausfallen und wird voraussichtlich im Herbst stattfinden können. Wir informieren dazu rechtszeitig. Wir bitten um Verständnis.

Watzlaff strandet nach einem Schiffbruch in einem Land, regiert von Blutsaugern, bewohnt von arglosen Bürgern. Er macht sich auf die Suche nach Gerechtigkeit und Freiheit - und findet einen Bären, der dort sein revolutionäres Unwesen treibt. Watzlaff versucht schnell sein Glück zu finden, schließlich hindert ihn ja scheinbar nichts mehr, reich und mächtig zu werden. Oder doch?

Watzlaff

Foto: PS: Theater

weiterlesen ›

17. April 2020, 18:30 Uhr

Entfällt: Solidarische Landwirtschaft

Wie sich das Leben auf dem Land neu erfinden lässt

Diese Veranstaltung muss leider ausfallen und wird voraussichtlich im Herbst stattfinden können. Wir informieren dazu rechtszeitig. Wir bitten um Verständnis.

In vielen ländlichen Regionen und Mittelstädten erleben wir, wie sich unser Zusammenleben grundlegend verändert. Es fehlen gute Arbeitsplätze, Geschäfte, Handwerksbetriebe, Arztpraxen. Schulen, öffentliche Einrichtungen und Gaststätten schließen. Unsere Lebensqualität verändert sich, die Wege werden weiter.

Auch Bauernhöfe schließen ihre Pforten. Die konkurrenzgetriebene Massenproduktion ist vollends auf dem Land angekommen und die wenigen verbleibenden Großbetriebe beschäftigen immer weniger Arbeiter:innen auf immer größeren Flächen. Während in der DDR im Jahr 1989 ca. 10,8 Prozent der Berufstätigen in diesem Bereich arbeiteten, waren es in der gesamten BRD im Jahr 2017 nur noch 1,7%. Die wenigen landwirtschaftlichen Arbeiter:innen arbeiten zwar immer produktiver, aber die Binnenwirtschaft der Dörfer und Kleinstädte funktioniert gedeihlich weniger. Das Band zwischen Produzenten und Konsumenten ist zerschnitten.

VHS Logo

weiterlesen ›