Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

Demokratie sich nicht von selbst versteht.

Christian Dierlich – Evangelischer Pfarrer
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungen › Aktuelle

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen. Bitte achten Sie auch auf unser demnächst erscheinendes Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr 2019 und unsere Plakate, die in vielen Lokalen und Geschäften der Stadt ausliegen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Antidiskriminierungsregel: Wir als Veranstalter_innen behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und nationalistische, sexistische, rassistische, homophobe, inter- und transfeindliche Personen sowie Verschwörungstheoretiker_innen und Querfrontler_innen aller Art und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

24. August 2019, Uhr

#UNTEILBAR Sachsen

#unteilbar Sachsen steht für eine solidarische und freie Gesellschaft und macht sich in Sachsen mit unterschiedlichen Aktivitäten dafür stark. Der #unteilbar-Sommer in Sachsen startet mit einer Demonstration am 6. Juli in Leipzig.

Am 24. August – eine Woche vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg – folgt eine bundesweite Demonstration in Dresden. Das NDK ist selbstverständlich dabei und ruft zur Beteiligung auf.

Unteilbar

28. August 2019, 20:00 Uhr

Radikale Höflichkeit

Sachlich, entschlossen und radikal höflich: Neben einer entschiedenen Haltung gegen rechtspopulistische Aussagen brauchen wir auch eine gute Strategie, um diesen Positionen zu begegnen. Wenn ihr diese Auseinandersetzung nicht scheut und euch in dieser sicherer fühlen möchtet, dann ist dieser Workshop genau das Richtige für euch. Der Workshop wird durchgeführt in Kooperation mit dem Kulturwerkstatt Geithain e.V.. Kosten: keine

radikale Höflichkeit

 

weiterlesen ›

8. September 2019, 11:00 Uhr

Sommerfest im D5

Tag des Offenen Denkmals

Der Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. lädt ein zum bunten Sommerfest am Tag des Offenen Denkmals.

Mit dabei: Janko, der Knallfrosch (Puppentheater und Zirkusworkshop für Kinder), Felix Kralacek und seine Kultivierte Kofferkapelle (Swing), unsere Siebdruckwerkstatt aus dem KulTourMobil, Kinderschminken, Henna malen, eine Leseinsel und Tischkicker. Wir zeigen die Ausstellung "Ich wähle – Werte" und es wird ein Brunch-Bufett geben. Unser Haus steht natürlich zur Besichtigung offen, soweit es baulich möglich ist. Eintritt frei. Spenden sind erwünscht.

Sommerfest

9. September 2019, 19:00 Uhr

Tischgespräch: Der „kriminelle“ Ausländer

Alljährlich werden mit der Polizeilichen Kriminalstatistik Zahlen veröffentlicht, von denen behauptet wird, sie würden etwas über die tatsächliche Kriminalität aussagen. Ebenso wird behauptet, Ausländer seien krimineller als Deutsche, dies würde die Statistik doch zeigen. In dem Tischgespräch soll ein Überblick über die Schwächen und die häufigsten Fehlinterpretationen der Polizeilichen Kriminalstatistik gegeben werden. Referent: Florian Krahmer (Kulturbahnhof e.V. Markkleeberg). Eintritt frei.

(Eine Veranstaltung aus der Fortbildungsreihe „Mut statt Hetze“)

Ausländer

19. September 2019, 19:00 Uhr

PARADIES

Ein Zar, ein Menschenfresser, ein Hitler. Drei lebensgroße Puppen auf einer kargen Bühne. Ihr Treffpunkt ist die Kneipe namens »Paradies«. Trotz vieler Unterschiede verstehen sich die Männer gut, denn alle drei haben eine Gemeinsamkeit: Sie lieben Macht. Nun kommt die Bardame ins Spiel, die, um Gewalt über die Männer zu bekommen, sich als Europa ausgibt. Auf eine lustig-brutale Art spielen sich die Puppen gegeneinander aus, doch wird der Sieg der Unmenschlichkeit durch die Anwesenheit des Menschen erschwert. Nach einer unwahren Geschichte.

paradies

weiterlesen ›

2. Oktober 2019, Uhr

Hamburger Gitter (Filmdoku, D2018)

Erzählt werden die Ereignisse rund um die Proteste gegen den G20-Gipfel im Juni 2017 an Hand von Grundrechten wie Demonstrationsfreiheit, Unschuldsvermutung und Pressefreiheit. Dabei taucht der Film immer tiefer ein in ein Geflecht von systematischen Grundrechtsverstößen. Experten aus Wissenschaft, Politik, Medien und Polizei sowie geschädigte Demonstrationsteilnehmende beleuchten den Komplex dabei von verschiedenen Seiten. Im Anschluss sprechen wir mit dem Berliner Protestforscher Dr. Dr. Peter Ullrich von der TU Berlin.
Eintritt: 5,00 / erm. 3,00 Euro

Gitter

5. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Poetry Slam und Improtheater

Wortspiel aus Oldenburg konzipieren im Laufe des Abends eine Show-Symbiose aus Improvisationstheater (12 Meter Hase), Poetry Slam (Mitch Miller) und Singer Songwriting (Fabian von Wegen). Insgesamt stehen vier Künstler auf der Bühne, die dieses einmalige Showkonzept entwickelt haben. Wortspiel tourt sehr erfolgreich u.a. für das Goethe Institut im Ausland.
Eintritt: 7,00 / erm. 5,00 Euro

wortspiel

19. Oktober 2019, 20:00 Uhr

Bad Taste Party

Bad? Nein, mit Bad, bzw. baden hat das ganze nichts zu tun. Wollt ihr baden gehen? Dann geht in die Schwimmhalle oder an den See, naja, ihr findet schon was. Und Taste? Das hat auch nichts mit Tippen zu tun. Nicht die Taste auf deinem Handy, auch nicht die auf deiner Computertastatur. Mit Party kommen wir dem ganzen schon näher. Ach was? … Bad Taste Party… ach, das ist Englisch? Und was soll das heißen? Na, Schlechte-Geschmack-Feier!! Achso, na, das klingt doch spannend. Und was für schlechter Geschmack? Sehr schlechter!
Eintritt: 3,00 Euro

bad

30. Oktober 2019, Uhr

Interkulturelles Begegnungsfest

Das Unterstützer_innennetzwerk für Geflüchtete bietet tolle Herbstbasteleien für Kinder und Erwachsene an, und es gibt natürlich Leckereien aus aller Welt. Wir zeigen zudem den 22-minütigen Dokumentarfilm „Nach Parchim - Vom Ankommen und Bleiben in der Fremde“. Wir freuen uns auf spannende Begegnungen und laden dazu herzlich ein. Eintritt frei. Gerne können Speisen mitgebracht werden.

interkultur

1. November 2019, 20:00 Uhr

Jazz mit dem Leipziger Quintett HOLZIG

Konzert

Die Band HOLZIG kommt nach Wurzen! „Beachtlich, wie dieses junge Ensemble harmonischen Reichtum und bewegende Melos in die komplexe Syntax eines zeitgenössischen Jazz integriert, (…)."

Holzig

weiterlesen ›

7. November 2019, 19:00 Uhr

Wir sind Juden aus Breslau (Film)

Ein Film von aktueller Brisanz, der ein eindringliches Zeichen setzt gegen stärker werdende nationalistische und antisemitische Strömungen in Europa. Ein Film, der aufzeigt, wohin eine katastrophale Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen führt. Ein Film, der anhand der Lebensschicksale der 14 Protagonist_innen auch die Gründung des Staates Israel mit den Erfahrungen des Holocaust in Verbindung bringt. Im Anschluss sind die beiden Filmmachende Karin Kaper und Dirk Szuszies zu einem gemeinsamen Gespräch zu Gast. Eintritt: 5,00 / erm. 3,00 Euro

Breslau

9. November 2019, 18:00 Uhr

Stolpersteineputzen

Mit der Aktion des Stolpersteineputzens wollen wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern, wie in jedem Jahr, der ehemaligen jüdischen Wurzener_innen gedenken, welche aus unserer Stadt ins Exil vertrieben oder in den Vernichtungslagern der Nazis umgebracht wurden. Details zum Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Stolpersteine

30. November 2019, 20:00 Uhr

Konzert mit Mehr Als Wir (record release)

Das Leipziger Duo Mehr als wir, das Ende 2018 bereits zu Gast im D5 war, feiert seine erste LP (Oktober 2019). Mathias Ehrig und Andreas Uhlmann erschaffen mit bassverstärkter Gitarre, Posaune, Flügelhorn, Glockenspiel, Stompbox und Loopstations eine erstaunlich dreidimensionale und virtuose Klangvielfalt. Beeindruckend ist die Punktgenauigkeit, mit der das Duo dabei agiert. Da stimmt jeder Einsatz. Eintritt: 7,00 / erm. 5,00 Euro

Mehr als wir

7. Dezember 2019, 20:00 Uhr

20 Jahre NDK - Opening

Wir haben Geburtstag und nehmen Sie und euch ab jetzt mit auf eine Reise, die ein Jahr lang 20 Veranstaltungen und Projekte bietet, die uns an Orte und zu Begegnungen bringen, die Teil unserer Geschichte sind.

Den Auftakt macht eine Hommage an den uns zu seinen Lebzeiten sehr verbundenen Autoren, Übersetzer und Essayisten Harry Rowohlt († 2015). Der Verleger Klaus Bittermann wird aus Harrys Briefen an uns und aus anderen Köstlichkeiten lesen. Wir zeigen filmische Bonmots, Ausschnitte aus Lesungen und servieren dazu natürlich irischen Whiskey. Harry würde es gefallen... Eintritt: 5,00 / erm. 3,00 Euro

20 Jahre NDK