Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungen › Aktuelle

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen. Bitte achten Sie auch auf unser demnächst erscheinendes Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr 2019 und unsere Plakate, die in vielen Lokalen und Geschäften der Stadt ausliegen. Wir freuen uns auf Ihren/ euren Besuch.

Antidiskriminierungsregel: Wir als Veranstalter_innen behalten uns vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und nationalistische, sexistische, rassistische, homophobe, inter- und transfeindliche Personen sowie Verschwörungstheoretiker_innen und Querfrontler_innen aller Art und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

19. September 2020, Uhr

Aktionstag zu Feminismus

Ziel des Aktionstages ist es, dass sich die Teilnehmer*innen mit dem Thema „Feminismus“ erstmals vertraut(er) machen können. Hierzu wird es einen Einführungsworkshop geben. Darüber hinaus können in einem Stencil und Graffiti Workshop eigene Botschaften kreiert und dann gesprüht werden. Begleitend wird es einen feministischen Siebdruckstand geben, der mit diversen Motiven die Ideen des Feminismus erzählt. Hier könnt ihr euch selbst ein T – Shirt oder einen Beutel bedrucken und euch die Hintergründe der Motive erklären lassen.

Zum Abschluss des Tages möchten wir einen Film zeigen und in einer lockeren Gesprächsrunde den Tag ausklingen lassen.

Veranstaltungsort: Kultur – und BürgerInnenzentrum D5, Domplatz 5, 04808 Wurzen

Veranstalter*in: ist die "Feministische Bibliothek MONAliesA" in Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe "Let's Connect. Feministische Projekttage 2020" statt. Weitere Infos hierzu unter: https://monaliesa.de/lets-connect/

Infos auch unter: https://www.facebook.com/events/711509083035977

Zeit: Samstag, 19.9.2020 11 bis 21 Uhr

Femin
Foto: MonaLiesA

Bei Interesse an weiteren Informationen klicken sie bitte auf weiterlesen.

weiterlesen ›

23. September 2020, 10:30 Uhr

Digitaler Austausch: Bildung in Zeiten von Corona

(vom ENS e.V., NDK e.V., KNOE e.V., arche nova e.V., CAMBIO e.V. und Eine Welt-Promotor*innen)

Mit Fokus auf einen kollegialen Austausch und Vernetzung mit weiteren Bildungsreferent*innen wollen wir anhand verschiedener Schwerpunthemen die außerschulische Bildungsarbeit mit Ideen und konkreten Schritten in Richtung Digitalisierung weiter gestalten und uns gegenseitig unterstützen.

Im nächsten und 6. Treffen beschäftigen wir uns sehr Praxis orientiert mit dem Thema
"Übungsstunde Digitalisierung, Teil I (Überblick sowie Anwendungsdetails zu actionbound und stop motion) (23. September 2020, 10:30 – 12:00 Uhr)

Dazu wird uns Tina Simon vom aha e.V. Einblicke in und Übungsmöglichkeiten für die tools "actionbound" sowie "stop motion" geben. Die beiden folgenden Austauschtreffen am 07.10.2020 sowie am 04.11.2020 werden sich ebenfalls als Übungsstunde gestalten, dann zu den Themen "Vernetzungstools: big blue button und wechange" sowie "Visualisierungstools: padlet, zoom und slido".

Desweiteren möchten wir eine Themenabfrage für weitere Austauschthemen unter den Teilnehmenden durchführen. Eine Anmeldung ist erforderlich, um die digitalen Zugangsdaten sowie Hinweise zu den vorher zu installierenden Anwendungen zu erhalten. Hier geht es zur Anmeldung.

Handshake
Foto: Unsplash

weiterlesen ›

24. September 2020, 19:30 Uhr

Lesung: Ankommen in Deutschland

Drei Zeitebenen

Ankommen, neu sein – das ist nie ganz einfach. Eingeladen ins D5 sind drei Autoren, die sich in ihren Werken dem Umgang mit gesellschaftlicher und persönlicher Veränderung, Einschnitten und Umstürzen nach 1945, 1989 und 2015 widmen.

  • Reinhard Bernhof (*1940 in Breslau (Wroclaw), als Kind Flucht von Schlesien nach Sachsen) liest aus seinem autobiografischen Roman „Fluchtkind“
     
  • Roman Israel (*1979 in Löbau, in der DDR aufgewachsen) liest aus seinem Nachwende-Roman „Flugobst“
     
  • Yamen Hussein (*1984 in Homs, als Journalist in Syrien politisch verfolgt) liest aus seinem lyrischen Dialog „Salam Yamen - Lieber Said“

Moderieren wird die Veranstaltung die Leipziger Schriftstellerin Anna Kaleri (*1974 im Ostharz, Autorin, Initiatorin von Literatur statt Brandsätze)

ankommen
Foto: João Silas on Unsplash

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Lauter Leise e.V.
Eintritt frei. Spenden sind erwünscht.


https://www.lauter-leise.de/   //   http://www.facebook.com/lauterleise/

26. September 2020, Uhr

Aktionstag mit Barcamp

Du hast Lust, mit anderen Ideen zu spinnen? Du wolltest Dich schon immer in Deiner Region/Deinem Ort engagieren? Dann komm doch einfach zu unserem Aktionstag mit einem Jugendbarcamp.
Was das ist? Schaut unseren kleinen Spot an, dort erfahrt ihr das Wichtigste..

Wir freuen uns auf DICH!
Euer NDK Team und das Team vom KJR

barcamp

weiterlesen ›

3. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Theater: Die Sitzmenschen

Interkulturelle Woche im Landkreis Leipzig

Das Stück ist eine Einladung des "Tango/Theater – offen und bunt" aus Dresden, über unsere eigenen Gegensätze nachzudenken, über Graustufen; darüber, Teil einer nicht perfekten Gesellschaft zu sein, gegen einige Dinge zu rebellieren, aber in anderen Komplizen zu sein. "Die Sitzmenschen" verdeutlicht die Gegensätze zwischen Passivität und Aktivität, sozialem Engagement und Faulheit. Das Stück versucht sich nicht darauf zu beschränken, Komfortpassivität als schlecht zu bezeichnen, sondern versteht sich als Ausgangspunkt weiterzudenken. Deshalb laden wir, laden die Bühnenakteure im Anschluss zur Publikumsdiskussion ein, um über unsere eigenen menschlichen Widersprüche zu sprechen.

sitz
Foto: Ann Fossa on Unsplash

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Celelx Stiftung und Tango offen und bunt.

weiterlesen ›

5. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Tischgespräch: Ein Jahr nach Halle

Wochen gegen Antisemitismus

Der antisemitische Terroranschlag im Oktober 2019 war, so bitter es ist, nur eine Frage der Zeit. Antifaschistische Initiativen und jüdische Organisationen weisen seit Jahren darauf hin, dass die rechten Radikalisierungsprozesse, online wie offline, die Verrohung der Gesellschaft und die Zuspitzung entsprechender Weltbilder in reale physische Gewalt auch terroristischer Dimensionen münden werden. Und dies gerade vor dem Hintergrund der langen Geschichte des rechten und antisemitischen Terrors in Deutschland. Was bleibt nach solchen wiederkehrenden „Alarmzeichen“? Welche konkreten Maßnahmen folgen? Wie gehen wir als Gesellschaft damit um?

halle
Foto: Markus Spiske on Unsplash

weiterlesen ›

17. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Theater: Django - ein Cartoon Western

mit dem Knalltheater aus Leipzig

Westernheld Django kehrt in seine Heimatstadt zurück. Er will sich rächen. An wen weiß er noch nicht. Da sich aber jeder gute Westernheld irgendwie rächen muss, wird auch Django sich rächen. Dieser Cartoon-Western wird im Stile der Geräuschpantomime wesentliche Szenen aus Sergio Corbuccis gleichnamigen Film aus dem Jahre 1966 enthalten. Dieser Film löste eine Welle von Django-Filmen aus. Diese Soloshow rast mit wilden Schießereien und absurd-grotesken Faustduellen von einem zum anderen Spektakel.

Django
Foto: Larsen Sechert

Eintritt: 5/3 Euro

weiterlesen ›

4. November 2020, 15:30 Uhr

Familiennachmittag

Interkulturelles Herbstfest

Das Unterstützer_innennetzwerk für Geflüchtete bietet bunte Herbstbasteleien, Kaffee und Leckereien aus aller Welt.
Das Theater der Jungen Welt Leipzig zeigt das Puppentheaterstück „Der Vogel Anderswo“ in deutscher und arabischer Sprache, eine Fluchtgeschichte für Kinder ab 4 Jahren.

vogel


Foto: Theater der jungen Welt

weiterlesen ›

9. November 2020, 18:00 Uhr

Stolpersteine putzen in Erinnerung an Wurzener Jüdinnen und Juden

Wochen gegen Antisemitismus

Wir beteiligen uns jedes Jahr an der Aktion des Stolpersteineputzens und gedenken so gemeinsam der ehemaligen jüdischen Bürger und Bürgerinnen Wurzens, welche aus unserer Stadt ins Exil vertrieben oder in den Vernichtungslagern der Nazis umgebracht wurden.

stolpersteine
Foto: NDK

weiterlesen ›

12. November 2020, 18:00 Uhr

Länderschwerpunkt: Amerikanischer Abend

Mit Blick auf die Entscheidung bei der Präsidentschaftswahl am 08.11.2020 möchten wir uns dem Thema Engagement gegen Rassismus und für Diversität in Amerika widmen. Wie arbeiten Engagierte? Wie wird ihre Arbeit finanziert? Welche Herausforderungen begleiten sie? Diese Fragen möchten wir an diesem Abend gemeinsam mit Expert*innen besprechen und so einen Einblick in den Arbeitsalltag dieser Engagierten gewinnen. Im Anschluss laden wir zu einem amerikanischen Imbiss und einem Bingospiel mit kleinen Preisen. Eintritt: 5/3 Euro

amerkia
Foto:  Zach Lucero on Unsplash

weiterlesen ›