Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

das NDK selbstbewußt, aber nicht selbstgefällig, selbstkritisch, aber nicht selbsterhöhend ist, weil es überzeugt und überzeugend auch auf Menschen mit anderer Meinung zugeht, und weil es nichts und niemanden über einen Kamm schert, doch Probleme klar anspricht."

Carl Rößler – Dipl.Ing., Mitarbeiter Stadtverwaltung i.R.
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungen › Archiv

27. Januar 2012, 20:00 Uhr

Filmdrama und Dokumentation zum Gedenktag für die Opfer des Holocaust

Europäische Freiwillige aus Spanien und Italien organisieren Veranstaltung in D5

Am 27. Januar 2012 zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) den deutschen Spielfilm Der Stellvertreter (2002), der nach dem gleichnamigen preisgekrönten Bühnenstück von Rolf Hochhut gedreht worden ist.

Organisiert wird die Veranstaltung zum Gedenktag an die Opfer des Holocaust und des Nationalsozialismus durch die beiden Europäischen Freiwilligen Mattia Dighero aus Genua (Italien) und Rubén Rebollo Fuentes aus Elche (Spanien), die sich sehr intensiv mit der Judenvernichtung in ihren Heimatländern befasst haben, waren Spanien und Italien unter Franco und Mussolini doch lange Zeit engste Verbündete des deutschen Nazireiches.

weiterlesen ›

28. Januar 2012, 20:00 Uhr

Die Nachtspalter bringen "Gäste" auf die Bühne von D5

Preisgekrönte Tragik-Groteske von Oliver Bukowski wird aufgeführt

Die Geschichte beginnt mit einem glücklichen Paar, Katrin und Erich, auf dem Höhepunkt ihrer Liebe und am Scheideweg ihres Lebens. Aus einem Saustall soll ein „Hotel“ werden mit viel Fleiß und Mühe, beäugt von der missgünstigen Nachbarschaft. Eine Nachbarschaft, die sich zwar gerne aushalten lässt, aber wenig beizutragen hat zu einer gelingenden Zukunft - Eine Figur tragischer als die andere. Menschlichkeit spielt hier schon lange keine Rolle mehr. „Wo ringsum alles kaputt ist, kann nicht heil was leben“.

weiterlesen ›

10. März 2012, Uhr

Europa in Wurzen - Italiener geht, Polin kommt

Am Samstag, den 10.03.2012 ab 20 Uhr heißt es im Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 wieder: „Europa in Wurzen“. Mit einer internationalen Party wird der NDK-Freiwillige Mattia Dighero aus Genua, der als Europäischer Freiwilliger ein Jahr im NDK verbracht hat, verabschiedet. Gleichzeitig wird Judyta Bujkowska aus Polen begrüßt, die ab März für ein Jahr ihren Freiwilligendienst im NDK leisten wird.

weiterlesen ›

23. März 2012, 20:00 Uhr

Young Europe goes Rock

Open Stage im D5
Am Freitag, 23. März 2012 ab 20.00 Uhr heißt es im Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 „Young Europe goes Rock“: Unsere Europäischen Freiwilligen laden zu einer Party, bei der jede(r) seine (rock-)musikalischen Künste auf die offene Bühne bringen darf.

weiterlesen ›

30. März 2012, Uhr

Film und Autorengespräch: „Oasen in der intensiven Agrarlandschaft“

Naturschutz contra Agrarwirtschaft?
Naturschutz contra Agrarwirtschaft?

Der Film von Andreas Winkler zeigt in eindrücklichen Bildern, was uns durch die intensivierte und industrialisierte Landwirtschaft an Artenvielfalt in der naturnahen Kulturlandschaft verloren geht.

weiterlesen ›

18. April 2012, 19:00 Uhr

Lesung und Diskussion mit Günter Wallraff

Wallraff: Aus der schönen, neuen Welt
Wallraff: Aus der schönen, neuen Welt

Der Autor Günter Wallraff liest Passagen aus seinem Buch „Aus der schönen neuen Welt“ von 2009, zeigt Ausschnitte aus seinem Fim „Schwarz auf Weiß“ und bietet im Anschluss ein Gespräch zu den Inhalten an.

 

Mittwoch, 18.04.2012

19:00 Uhr

Landesmusikakademie Colditz
(Schlossgasse 1, 04680 Colditz)

Der Eintritt ist frei.

weiterlesen ›

28. April 2012, 20:00 Uhr

Konzert mit TWO DOLLAR BASH im D5

Two Dollar Bash spielen nach 2008 nun bereits zu zweiten Mal in Wurzen und freuen sich riesig auf diesen Auftritt. Die Band vereint in ihren Originalsongs sowohl Einflüsse aus dem nordamerikanischen Folk, Blues und Country, als auch keltische und europäische Stilrichtungen mit bis zu vier verschiedenen Stimmen und intuitiver und expressiver Spielfreude.

Die Musiker stammen aus Schottland und Frankreich, leben aber seit mehreren Jahren in Berlin. Sie kennen sich seit 15 Jahren und haben anfangs in verschiedenen europäischen Ländern und in wechselnder Besetzung in Folk-, Punk-, Rock- und Swingbands gespielt. Durch unzählige Auftritte als Straßenmusiker und im Austausch mit anderen Musikern entwickelten sie nicht nur ihre eigene musikalische Fertigkeit und ihr intuitives Zusammenspiel, sondern erweiterten ihr Liedrepertoire auch um viele Songs befreundeter Musiker, die ihrerseits ebenfalls Songs von Two Dollar Bash in Europa und den USA präsentieren. So umfasst ihr Repertoire inzwischen um die 200 Songs mit über 100 eigenen Kompositionen.

weiterlesen ›

6. Mai 2012, Uhr

13. Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche

Am 8. Mai 2012 jährt sich das Ende des 2. Weltkrieges und der Nazidiktatur zum 67. Mal. In den letzten Kriegstagen wurden KZ-Häftlinge auf lange, oft ziellose Märsche auch durch das Muldental gehetzt. Viele der Geschundenen überlebten diese Qualen nicht. Um die Erinnerung an die vielen Opfer, deren Qualen und deren Tod aufrecht zu erhalten und um ihrer zu gedenken, findet am 6. Mai 2012 zum 13. Mal unser Gedenkmarsch statt, zu dem wir alle dem Gedanken der Veranstaltung verpflichteten Bürgerinnen und Bürger einladen.

 

 

weiterlesen ›

8. Juni 2012, 21:00 Uhr

Con Tacto Latino aus Dresden bringen den Sommer nach Wurzen

Livemusik mit Salsa- und Latino-Rhythmen am 8. Juni in D5

Das international besetzte Salsa - Orchester CON TACTO LATINO (Übersetzt: mit lateinamerikanischem Gefühl bzw. Takt) aus Dresden um den erfahrenen Perkussionisten Luis Algarañaz aus dem bolivianischen Santa Cruz de la Sierra hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2002 der Weitergabe der lateinamerikanischen Musik - von Bolero über Chachachá bis hin zu Salsa und Merengue - verschrieben.

 

weiterlesen ›

3. November 2012, Uhr

Stolpersteinverlegung in Wurzen zur Erinnerung an Holocaustopfer

Stolpersteinverlegung in Wurzen
Stolpersteinverlegung in Wurzen

Konzert mit Klezmermusik am Abend

Stadtverwaltung und engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Wurzen verlegen am 3. November um 9 Uhr die ersten Stolpersteine für ehemalige jüdische Einwohner der Stadt. Vier der Messingsteine werden durch den Initiator und Kölner Bildhauer Kölner Gunter Demnig an diesem Tag für die Familie Helft in der Wenceslaigasse/ Färbergasse verlegt werden, wo die Familie damals wohnte und ein Geschäft betrieb.

weiterlesen ›

11. November 2012, Uhr

Muldental-Lounge zu Erinnerungskultur in Deutschland

Denkmal am Alten Friedhof in Wurzen. &quotGedenk&quotort auch für Nazis.
Denkmal am Alten Friedhof in Wurzen. "Gedenk"ort auch für Nazis.

Berliner Experte Dr. Gerd Wiegel spricht zur Geschichspolitik

 

Das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. lädt Interessierte wieder zu einer Muldental-Lounge ein. Thema wird am Sonntag, 11. November 2012 ab 16 Uhr die deutsche Erinnerungskultur und Geschichtspolitik, insbesondere nach 1945 sein.

Eingeladen dazu wurde der, Politikwissenschaftler Dr. Gerd Wiegel, geboren 1966, der derzeit als Referent zu Rechtsextremismusbei der Bundestagsfraktion DIE LINKE arbeitet, zahlreiche Publikationen zur extremen Rechten in Deutschland und Europa und zum Umgang mit der NS-Vergangenheit veröffentlicht hat und mehrere Jahre lang an der Marburger Philipps-Universität tätig, an der er auch promovierte.

weiterlesen ›

11. November 2012, Uhr

Muldental-Lounge zu Erinnerungskultur in Deutschland

Berliner Experte Dr. Gerd Wiegel spricht zur Geschichspolitik im D5 in Wurzen

Das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. lädt Interessierte wieder zu einer Muldental-Lounge ein. Thema wird am Sonntag, 11.11.2012 ab 16 Uhr die deutsche Erinnerungskultur und Geschichtspolitik, insbesondere nach 1945 sein.

weiterlesen ›

20. November 2012, Uhr

Erwin Strittmatter und die SS. Günter Grass und die Waffen-SS.

Bekannte Autoren, unbekannte Vergangenheit? - Lesung mit Joachim Jahns im D5
Bekannte Autoren, unbekannte Vergangenheit? - Lesung mit Joachim Jahns im D5

Lesung mit Autor Joachim Jahns im D5

Der Verleger und Buchautor Joachim Jahns kommt am 20. November 2011 ins Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 und wird aus seinem Werk "Erwin Strittmatter und die SS" (erschienen im Dingsda-Verlag 2011) lesen. Der Schriftsteller aus Leipzig wandte sich in seinem Buch den Gründen für die vermeintlich freiwillige Entscheidung zum Dienst in der Waffen-SS zu. Die Veranstaltung am 20. November beginnt um 19 Uhr im Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 am Domplatz 5.

Eintritt zwei Euro im Vorverkauf, drei Euro an der Tageskasse. Karten sind ab sofort in der Wurzen-Info erhältlich. Die Veranstaltung wird organisiert von der Stadt Wurzen.

weiterlesen ›

30. November 2012, 20:00 Uhr

Rockmusiker aus Mumbai (Bombay) zu Gast im D5

Sologitarrist Zomb Menon aus Indien feierte bereits Erfolge in den USA


Der aus Indien stammende Sänger und Gitarrist Zomb Menon gibt am 30.11. ab 21.30 Uhr ein Konzert im Kulturkeller des Kultur- und BürgerInnenzentrums D5. Der Künstler, der schon als Kind im indischen Fernsehen auftrat, hat ein Stimmvolumen über mehrere Oktaven.

weiterlesen ›

3. Dezember 2012, Uhr

Ausstellung "weiß-schwarz : Was wäre wenn..."

Ausstellung ab 3. Dezember im D5
Ausstellung ab 3. Dezember im D5

Neue Perspektiven auf gewohnte Bilder

Vom 3. bis 14.12.2012 im Kultur und Bürger_innenzentrum am Domplatz 5

Der Lehrer ist ein junger Mann aus Afghanistan, die Chefärztin im städtischen Krankenhaus ist eine Schwarze und Ghana schickt seine Expertinnen zur Lösung der Griechenlandkrise.“

Warum ist das so schwer vorstellbar und warum meinen wir zu wissen, dass das eigentlich nicht sein kann? Ein Grund dafür ist mit Sicherheit die alltägliche Konfrontation mit den Bildern, die uns auf Spendenplakaten in Zeitungen, im Fernsehen und in der Öffentlichkeitsarbeit begegnen. Die Darstellung der nicht-weißen Bevölkerung als Opfer und nicht autonomer, nicht politisch handlungsfähiger Subjekte soll Mitleid und Mitgefühl wecken und so die Spendenbereitschaft erhöhen oder zur Übernahme von Patenschaften animieren. Im Gegensatz zur passiven Rolle der nicht-weißen Bevölkerung, nimmt die weiße europäische Bevölkerung eine aktive Rolle des Weltverbesserers ein. Damit werden zugleich Stereotype reproduziert, die seit der Zeit des Sklavenhandels und der Kolonialzeit entstanden sind und immer auch mit rassistischer Diskriminierung einher gingen.

 

weiterlesen ›

14. Dezember 2012, Uhr

DER TÄUBLING ist der Weihnachtsmann

KULT-Tourette-Rapper im D5

Wie jedes Jahr gibt es im Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 am Domplatz 5 ein kleines, aber feines und außergewöhnliches Konzert. Ab 21 Uhr lädt der mittlerweile Leipziger Künstler DER TÄUBLING am 14. Dezember zur Show.

weiterlesen ›

21. Dezember 2012, Uhr

Punk aus Dänemark, Berlin und Wurzen in D5

Letztes Punkkonzert in diesem Jahr

Ab 21 Uhr rocken wir für dieses Jahr nun das letzte mal den Kulturkeller im D5. Eingeladen haben wir dazu Last Seen Laughing (Oi aus DK), The Suburbs (77er Street Punk aus Berlin) und unsere Lokalhelden von Heckschaden (Sternburgpunk). Eintritt: 5 Ois

weiterlesen ›