Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

das NDK selbstbewußt, aber nicht selbstgefällig, selbstkritisch, aber nicht selbsterhöhend ist, weil es überzeugt und überzeugend auch auf Menschen mit anderer Meinung zugeht, und weil es nichts und niemanden über einen Kamm schert, doch Probleme klar anspricht."

Carl Rößler – Dipl.Ing., Mitarbeiter Stadtverwaltung i.R.
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungen › Archiv

27. Januar 2014, 19:00 Uhr

Lesung am Tag des Gedenkens an die NS-Opfer

Tino Hemman liest aus seinem Buch "Hugo, der unwerte Schatz" und erinnert an Kinder-Euthanasie in der NS-Zeit

1

Am 27 Januar um 19 Uhr wird Tino Hemmann zu Gast sein im D5 und wird aus seinem erfolgreichsten Buch "Hugo, der unwerte Schatz" lesen. Das ist eine Kindererzählung aus der Naziterrorzeit, in dem es dem Autor gelingt, die Atmosphäre damaliger Zeiten dem Leser näher zu bringen.

Wir laden Sie herzlich ein! Der Eintritt ist frei.

weiterlesen ›

4. Mai 2014, 09:00 Uhr

15. Gedenkmarsch für die Opfer der Todesmärsche

Gedenkmarsch 2007

Peter Sodann wahrscheinlich dabei // Leipziger wieder mit dabei

Derzeit laufen die Planungen für den nächsten Gedenkmarsch im Muldental auf Hochtouren. Die Projektgruppe trifft sich bereits seit Ende letzten Jahres und es wurden Absprachen getroffen zu Ablauf, Redner_innen und zu Kooperationen in den Anlauforten. Beginn wird 9 Uhr in Borsdorf am Heimatmuseum sein, danach geht es 10 Uhr in Gerichshain und 11 Uhr in Machern weiter. 14 Uhr findet dann die traditionelle Gedenkfeier auf dem Wurzener Friedhof statt. Mit im Boot ist auch in diesem Jahr wieder der Leipziger Bund der Antifaschisten, der am 4. Mai wie im letzten Jahr auch, in Grünau (Schöner Allee) mit seinem Gedenkmarsch starten wird und dann wahrscheinlich in Machern, spätestens in Deuben auf den Muldentaler Marsch treffen und ihn so unterstützen wird.

Der Ablaufplan wird natürlich wieder an die Presse gegeben und in den Verwaltungen und Bibliotheken ausliegen.

weiterlesen ›

31. Mai 2014, Uhr

Wir feiern in den Kindertag!!!

Astreiner Punkrock aus Frankfort/O. und Bernau im D5
Astreiner Punkrock aus Frankfort/O. und Bernau im D5

Astreiner Punkrock aus Brandenburg im D5

Der Punkrocktresen gibt sich in der nacht zum Kindertag die Ehre und lädt zum Konzert mit den Brandenburger Punkrockganoven von Bockwurschtbude aus Frankfurt/Oder und Di Strehba aus Bernau ein. Damit nicht genug - im Anschluss an die beiden Toppbands gibts was von Hartmut und seinen Freunden und seiner Trash-Show auf die Ohren und Augen.

Einlass ab 20 Uhr
Eintritt: 5 Euro

weiterlesen ›

14. Juni 2014, 16:00 Uhr

14Einhalb - Geburtstag des NDK

Kultur- und Bürger_innenzentrum D5 in Wurzen
Kultur- und Bürger_innenzentrum D5 in Wurzen

Livemusik im D5

Zum NDK-Jubiläum am 14. Juni wird es im Kultur- und Bürger_innenzentrum D5 am Domplatz ab 16 Uhr Kinderprogramm (Reggaehase Booo mit dem Puppentheater Eckstein) geben und anschließend gegen 17 Uhr einen musikalischen Umzug mit live gespielten Percussion- und Samba-Rhythmen der Dresdner Band "Con Tacto Latino" zu den ehemaligen Bürostandorten des Vereins. Ab 19 Uhr laden wir zum Büfett mit türkischen Spezialitäten. Nach dem Abendessen geht es dann munter weiter mit dem Livekonzert von "Con Tacto Latino", gemütlichem Geplauder und tanzbarer DJ-Session. Wir freuen uns auf Ihren und euren Besuch. Die offizielle Einladung gibt es hier.

weiterlesen ›

16. Juni 2014, Uhr

Fußball-WM in Wurzen - Auseinandersetzung mit Homophobie, Diskriminierung und Rassismus im Fußball

Fußballfans gegen Homophobie
Fußballfans gegen Homophobie

Wie unter einem Brennglas werden im Fußball Problematiken und Entwicklungen moderner Gesellschaften sichtbar. Dazu zählen auch verschiedene Formen von Diskriminierung, die mittels Vorurteilen, Stereotypen und Klischees zur negativen Abgrenzung der Menschen untereinander beitragen. Die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien möchte das NDK zum Anlass nehmen, diese Themen, die auch in unserer Region und im Breitensport eine Rolle spielen, zu diskutieren. Vor allem auch deshalb, weil es leider noch immer einen spürbaren Mangel an Bewusstsein für deren gesellschaftliche Bedeutung bei Funktionsträgern, Aktiven und Sportbegeisterten in den regionalen Vereinen gibt.

weiterlesen ›

29. August 2014, Uhr

Langes Wahlwochenende im D5

Nils Parkinson - live im D5
Nils Parkinson - live im D5

Politik, Musik und wählen gehen

Am 31. August 2014 finden in Sachsen die Wahlen zum neuen Landtag statt. Das NDK wird sich an diesem Wochenende dieser wichtigen Wahl widmen und möchte damit gleichzeitig alle Wählerinnen und Wähler bitten, von ihrem Wahlrecht unbedingt gebrauch zu machen, um vor allem den Einzug von NPD und AfD in das sächsische Parlament zu verhindern. Folgende Veranstalungen wird es geben:

 

29.08., 19 Uhr

Wir laden zu einer moderierten Podiumsdiskussion mit den Direktkandidaten der demokratischen Parteien in den Kulturkeller von D5 ein. Angesprochen werden vor allem Themen, die sich um den Umgang mit Neonazismus, die Migration von Flüchtlingen, die Förderung von Zivilgesellschaft und Bürger_innenengagement in der Gemeinwesenarbeit und die Stellung von Soziokultur in unserer Region drehen. Dazu eingeladen haben wir Hannelore Dietzschold (CDU), Miro Jennerjahn (Bündnis90/ Grüne), René Jalaß (Die Linke), Christoph Waitz (FDP) und Markus Bergforth (SPD). Der Eintritt ist frei, die Kulturbar mit reichhaltigem Getränkeangebot geöffnet.

 

30.08., 20 Uhr

Wir feiern gemeinsam mit den Freiwilligen des 3. Sommerworkcamps ehemaliger Abiturienten des Evangelischen Schulzentrums Leipzig und euch in den Wahlsonntag. Dazu ist es uns nach immerhin drei Jahren endlich gelungen, eine der absolut besten Leipziger Livebands ins Kultur- und Bürger_innenzentrum D5 zu holen: NILS PARKINSON - das bedeutet: FUNKY STUFF, SOULPOWER & DISCOGROOVES! Livepower und Improvisationsfreude sind Markenzeichen der sieben Vollblutmusiker aus Leipzig, Halle und Weimar. Im Gepäck sind Songs, die einem Kriterium genügen müssen: funky und tanzbar muss es sein!

Zum Repertoire gehören Oldschool-Funk, Discokracher, Soulhits, verfunkte Jazzperlen sowie jede Menge Juwelen der unterschiedlichen Genres und eigene Songs mit Hitpotential. Zu Recht hat sich NILS PARKINSON in den letzten Jahren den Ruf erspielt, eine der besten Livebands Leipzigs zu sein. Der Eintritt kostet 5 Euro.

10 Jahre Nils Parkinson - Live in Wurzen

 

31.08, 8-18 Uhr

Wir gehen in das Wahllokal unseres Vertrauens und wählen das nächste sächsiche Landesparlament und hoffen natürlich, dass sich das Eine oder Andere in der sächsischen Politik doch zum Positiven verändern möge. Und Nazis diesmal keinen Sitz bekommen werden.

weiterlesen ›

14. September 2014, Uhr

Tag des offenen Denkmals - Lesung mit Daniela Krien: "Muldental"

Daniela Krien
Die Autorin Daniela Krien

Am kommenden Sonntag, 14.9.2014, findet deutschlandweit der jährliche „Tag des offenen Denkmals“ statt.

Auch das denkmalgeschützte Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 öffnet seine Türen. Von 12 bis 16 Uhr gibt es Hausführungen und Gespräche bei Kaffee und Kuchen. Um 16 Uhr liest die Autorin Daniela Krien aus ihrem neuen Roman „Muldental“:

 

weiterlesen ›

27. September 2014, 19:00 Uhr

"Can´t Be Silent" - preisgekrönter Film zur Interkulturellen Woche im D5

Preisgekrönte Doku im D5

Rapper MC NURI zu Gast

Sie sind angekommen und doch noch immer auf der Flucht. Sie sind Sänger, Musiker, Rapper und doch Ausgeschlossene und Abgeschobene. Mit ihrer Musik bringen sie Tausende von Menschen zusammen und sind doch selbst nicht berechtigt, den nächstliegenden Bezirk zu betreten. Nuri (Dagestan), Jaques (Elfenbeinküste), Hosain (Afghanistan) und Revelino (Elfenbeinküste) haben ihr Land verlassen auf der Suche nach einer neuen Heimat, die vielleicht Deutschland ist. Interniert in Flüchtlingslagern und zum Stillstand verurteilt, leben sie einen schockierenden Flüchtlingsalltag. Doch da ist Heinz Ratz. Er hat 80 Asylbewerberheime in Deutschland besucht und dort Musiker von Weltklasseformat gefunden. Seine Combo „Strom & Wasser“ wurde kurzerhand durch ein „feat. The Refugees“ erweitert und begeisterte auf einer großen Deutschland-Tournee ein riesiges Publikum.

Infos unter http://www.cant-be-silent.de
 

MC Nuri

MC Nuri, wichtiger Akteur im Film, kommt nach Wurzen und spricht über seine Flucht, seine Erfahrungen in Deutschland, den Film und natürlich über Musik.

 

Das komplette Programm im Landkreis zur Interkulturellen Woche finden Sie hier als download (PDF).

weiterlesen ›

1. November 2014, Uhr

Metal meets Hardcore meets Punk

Line up:

Crushing Common Borders (Metal aus Leipzig)

Revolting Rival (Punk aus Riesa)

Slamdamn (HC aus München)

 

Eintritt: 5 Oi

Konzi im D5

weiterlesen ›

4. November 2014, Uhr

Wurzener Unternehmen früher und heute

Industrie und Unternehmen in Wurzen sind Thema des Abends.

Schatzsucheprojekt widmet Abend der lokalen Wirtschaftsgeschichte

Am 04.11.2014, 18 Uhr lädt das Schatzsucheprojekt des NDK alle Interessierten in das Vereinsbüro der Standortinitiative Wurzen e.V., in der Dresdener Str. 50 ein, um sich über die Entwicklung und den derzeitigen Stand der Unternehmersituation in Wurzen zu informieren.

"Es gibt sehr unterschiedliche Sichtweise auf die wirtschaftliche Entwicklung in Wurzen nach dem Zweiten Weltkrieg. Im Projekt Schatzsuche sammelten wir diese Einschätzungen der Wurzener und am 4. November möchten wir nun einige Ausschnitte aus diesen Interviews präsentieren und mit zwei lokalen Experten - Dr. Ulrich Heß und Dr. Eberhard Lüderitz - über die Wurzener Unternehmen damals und heute ins Gespräch kommen.", betont Projektleiter Miroslav Bohdalek die Motivation der Abendveranstaltung.

weiterlesen ›

14. November 2014, 20:00 Uhr

Sowjetische Spuren in Wurzen

Beziehungen zwischen sowjetischen Soldaten, ihren Familien und der Wurzener Bevölkerung

Gespräch mit Zeitzeug_innen, begleitet durch den Chor „Rjabinuschka“ aus Markkleeberg

Am 14.11.2014, 20 Uhr begibt sich das Schatzsucheprojekt des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. auf die Spuren der ehemaligen sowjetischen Soldaten und ihren Familien in Wurzen. Im Sommer starteten wir in der Zeitung einen Aufruf und daraufhin brachten uns einige Wurzenerinnen und Wurzener Fotos, Briefe und andere Erinnerungen auf die zur DDR-Zeiten in Wurzen stationierte sowjetische Soldaten und ihre Familien.

 

Diese Erinnerungen können Sie sich in Form einer kleinen Ausstellung anschauen, mit Zeitzeugen ins Gespräch kommen und sich über Ihre guten oder schlechten Erfahrungen austauschen. Für das landestypische Essen wird gesorgt. Der Abend wird musikalisch begleitet durch den Chor „Rjabinuschka“ aus Markkleeberg.

 

Rjabinuschka zu Gast im D5 in Wurzen

weiterlesen ›