Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es immer wieder neue Impulse setzt, Menschen motiviert sich in die Stadt-/Gesellschaft einzubringen und Biss hat.

Martina Jacobi - Wilhelm – Schweizerhaus Püchau e.V.
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Blickpunkt DDR - Achtung, Zone! Lesung und Gespräch mit Jana Hensel

29. Oktober 2010

Blickpunkt DDR - Achtung, Zone! Lesung und Gespräch mit Jana Hensel

Der Bestseller "Zonenkinder" hat Jana Hensel (geboren 1976 in Borna) als eine Beobachterin gezeigt, die genauer hinsieht als andere. Sie "hat der ersten gesamtdeutschen Generation schon jetzt ein kleines Denkmal gesetzt – mit sprachlicher Lakonie, Leichtigkeit und einer Transparenz, die leuchtet.” (Der Spiegel)

Über die Menschen der untergegangenen DDR sagt sie: Die Ostdeutschen haben nicht nur vor 1989, sondern auch danach anders gelebt, haben andere Erfahrungen gemacht, eine andere Geschichte gehabt. Daraus haben sie eine eigene Identität gewonnen. Diese Identität gilt es zu beschreiben. Eintritt frei, Spenden erwünscht. Jana Hensel studierte in Leipzig, Berlin, Marseille und Paris, schreibt Bücher und Essays, gab die Literaturzeitschrift EDIT sowie die Internetanthologie NULL heraus. 2010 erhielt sie den renommierten Theodor-Wolff-Preis der deutschen Zeitungen. Sie lebt in Berlin.

‹ zurück zur Übersicht