Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeAktuelles › Kein Mensch muss müssen

4. April 2018

Kein Mensch muss müssen

Wurzener Schüler_innen bringen ihr Demokratieverständnis auf großflächige Banner

In Workshops von jeweils vier Stunden setzten sich die neunten Klassen der Pestalozzi Oberschule in Wurzen mit Demokratie und dem Grundgesetz auseinander. Vom 9. bis 11. April werden die Ergebnisse der Workshops in der Pestalozzi Oberschule kreativ umgesetzt. Gemeinsam mit dem Schweizerhaus Püchau e.V. sowie dem Kunstlehrer Herr Körnich werden die Schüler_innen ihre Ansichten und Erfahrungswelten zum Thema Demokratie auf insgesamt acht großformatige Banner (1,20x5m) bringen. Diese sollen zunächst das Schulgebäude schmücken und anschließend an einem öffentlichen Platz in Wurzen ausgestellt werden.

Hände

Workshop- und Projektleiterin Heidi Bischof vom Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK e.V.) erklärt: „Im Vordergrund stand bei den Workshops Selbstreflektion: Wozu brauchen wir ein Grundgesetz und was ist mir wichtig für ein friedliches Zusammenleben? Durch die Banner bekommen die Schüler_innen schließlich eine Stimme und können ihr Demokratieverständnis nach außen tragen.“

Miteinander ins Gespräch kommen, Dinge ausdiskutieren, auch wenn es dabei manchmal sehr lebhaft und kontrovers zugeht, ist sodann auch Ziel des gesamten Projektes „12qmWELT“.

Zwölf Quadratmeter, das ist die Fläche, welche zwei Banner zusammen ergeben, die verziert sind mit dem Weltbild der Schüler_innen. Die Botschaft dahinter: Teamwork – gemeinsam erreicht man mehr als alleine. Aber auch das muss aus freien Stücken entstehen, denn „Kein Mensch muss müssen“. Dieses Statement haben Kinder und Jugendliche bereits im Winterferienprojekt des NDK e.V. entwickelt und gemeinsam auf das erste Banner des Projekts gebracht. Nicht nur dieses wartet auf ein Pendant aus weiteren sechs Quadratmetern, auch das Projekt selbst sucht noch eine weitere Schule im Kreis Muldental, welche sich inhaltlich und kreativ beteiligen möchte.

Erste Ergebnisse, weitere Informationen und Fotos aus dem Projekt gibt es übrigens auch unter https://www.facebook.com/12qmwelt-130063687827159/.

‹ zurück zur Übersicht