Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es eine Daueraufgabe ist, Fremdenfeindlichkeit zu überwinden, Integration zu fördern und ein demokratisches Miteinander zu erreichen

Dr. Eberhard Lüderitz – Geschäftsführer WRC Europe und Beirat
Geschlafen wird später!
HomeAktuelles › NDK ist Preisträger der „Jubiläums-Auszeichnungen“ beim Obermayer Award 2020

15. Dezember 2019

NDK ist Preisträger der „Jubiläums-Auszeichnungen“ beim Obermayer Award 2020

Auszeichnung für herausragendes Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und zur Bekämpfung von Vorurteilen in der heutigen Zeit

Berlin, 12.12.2019: Am Montag, den 27. Januar 2020 werden im Berliner Abgeordnetenhaus die Obermayer Awards 2020 verliehen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Internationalen Holocaust-Gedenktags statt und würdigt Menschen, die sich ausgehend von den Lehren aus der NS-Zeit der Bekämpfung von Vorurteilen in der heutigen Zeit widmen und sich für die Erinnerung an die einst lebendigen jüdischen Gemeinden einsetzen.

Obermayer award

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums werden die Obermayer Awards erweitert: Die neuen „Jubiläums-Auszeichnungen“ gehen an Menschen, die kreative Wege gefunden haben, um ausgehend von den Lehren aus der Geschichte Intoleranz in der heutigen Zeit entgegenzuwirken und die Verständigung zwischen den Kulturen und Religionen zu fördern. Einer der drei „Jubiläumsauszeichnungen erhielt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.“ (NDK). Die anderen beiden Preisträger sind das Fanprojekt der Sportjugend Berlin und Hertha BSC und das Hamburger Geschichtsprojekt Geschichtomat.

„Mit ihrem unermüdlichen Einsatz zeigen die diesjährigen Preisträger uns, was wir aus der Vergangenheit lernen können und welche Gefahr von Vorurteilen und Rassismus in der heutigen Zeit ausgeht“, sagt Joel Obermayer, Geschäftsführer von „Widen the Circle“, einer Kategorie der Obermayer-Stiftung, die sich um Programme zur Förderung von Toleranz, Versöhnung und interkultureller Verständigung kümmert und auch die Obermayer Awards verwaltet.

 

Am 27. Januar 2020 stehen die Preisträger im Rahmen eines Pressegesprächs (10:30 Uhr) und bei der Preisverleihung (18:00 Uhr) für Interviews im Berliner Abgeordnetenhaus zur Verfügung. Die Auszeichnungen sind mit Geldpreisen verbunden, deren Höhen dort bekannt gegeben werden wird.

 

Seit dem Jahr 2000 werden die Obermayer Awards an deutsche Bürger verliehen, die dazu beigetragen haben, das Gedenken an die jüdische Vergangenheit zu bewahren, sie zu dokumentieren und die von den Nationalsozialisten zerstörte jüdische Kultur in ihren Gemeinden mit neuem Leben zu erfüllen. Sie wurden von Dr. Arthur S. Obermayer (1931-2016), einem vielfältig engagierten amerikanischen Unternehmer und Philanthropen, und seiner Frau, Dr. Judith H. Obermayer, ins Leben gerufen. Die Verwaltung erfolgt durch Widen the Circle, eine Abteilung der Obermayer-Stiftung. Die Preisverleihung in Berlin wird durch das Berliner Abgeordnetenhaus finanziell und organisatorisch unterstützt. Co-Sponsor ist das Leo Baeck Institut (New York).

 

Weitere Informationen zu den Auszeichnungen sowie den Preisträgern – auch aus den Vorjahren - finden Sie unter Widen the Circle bzw. www.obermayer.us/award.

‹ zurück zur Übersicht