Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie trotz zahlreicher Widerstände ein vorbehaltloses und vorurteilsfreies Engagement im Umgang und in der Arbeit mit Flüchtlingen zeigt. 

Christine Schuster – Ehrenamtliche
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › 20. Geburtstag - ein ganzes Jahr lang

7. Dezember 2019, 20:00 Uhr

20. Geburtstag - ein ganzes Jahr lang

Wir haben Geburtstag und nehmen Sie und euch ab jetzt mit auf eine Reise, die ein Jahr lang 20 Veranstaltungen und Projekte bietet, die uns an Orte und zu Begegnungen bringen, die Teil unserer Geschichte sind.

Am 6. Dezember 1999 wurde das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) im Hinterhof der Karl-Marx-Straße 17 (ehemals AG Umwelt und Natur) gegründet. Aus Anlass dieses 20. Geburtstags wird das NDK ein Jahr lang - bis Dezember 2020) – Veranstaltungen organisieren und u.a. an Orte gehen, die prägend und wichtig in der Geschichte des Vereins waren und sind. So werden Kooperationspartner im Landkreis Leipzig, in Sachsen und in Berlin besucht. „Wir möchten Sie und euch ab jetzt mit auf eine Reise nehmen, die ein Jahr lang 20 Veranstaltungen und Projekte bietet, die uns an Orte und zu Begegnungen bringt, die Teil unserer Geschichte sind.“, so Martina Glass, seit 2015 Geschäftsführerin des Vereins. „Den Auftakt macht am 7. Dezember, ab 20 Uhr eine Hommage an den uns zu seinen Lebzeiten sehr verbundenen Autoren, Übersetzer und Essayisten Harry Rowohlt († 2015) in unserem D5. Der Verleger Klaus Bittermann wird aus Harrys Briefen an uns und aus anderen Köstlichkeiten lesen. Wir zeigen filmische Bonmots, Ausschnitte aus Lesungen und servieren dazu natürlich irischen Whiskey. Harry würde es gefallen.“, so Glass weiter. Eintritt: 5,00 / erm. 3,00 Euro. Die Veranstaltung wird gefördert durch den Kulturraum Leipziger Raum.

20 Jahre NDK

Foto: Klaus Bittermann/ privat

Bereits ab 17 Uhr laden wir zu einer sehr besonderen Buchpräsentation mit Buffet ein: Sie haben Geschichte(n) zu erzählen, die zehn Frauen aus Borna und Wurzen, die uns für das Projekt "Hier bin ich, hört mir zu, ich habe eine Geschichte zu erzählen..." nicht nur in ihre Küche gebeten, sondern auch die Tür zu ihrem Leben geöffnet haben. So entstand an vielen gemeinsamen Nachmittagen und Abenden mit viel Freude und Unterhaltung ein Kochbuch der besonderen Art. Wir nehmen es wörtlich, dass kochen verbindet und möchten alle interessierten Menschen einladen, unser Projekt, die Frauen und das Kochbuch, in dem nun Geschichten und Rezepte Platz gefunden haben, kennen zu lernen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes und unterstützt von der Cellex Stiftung sowie dem Mikroprojektefonds für Integrative Projekte des Landkreises Leipzig.

‹ zurück zur Übersicht