Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Ankommen in Deutschland – eine Online-Lesereise in die Vergangenheit bis heute

19. November 2020, 19:00 Uhr

Ankommen in Deutschland – eine Online-Lesereise in die Vergangenheit bis heute

Ankommen, neu sein – das ist nie ganz einfach. Vertrieben aus der alten Heimat, ein anderes Land und doch nicht weggegangen, ein Kulturschock oder ist doch alles eigentlich ganz einfach? Mit diesen Fragen und vielen darüber hinaus haben sich drei Autoren beschäftigt und die Erlebnisse und Gefühle, die mit einem neu Ankommen verbunden waren, aufgeschrieben.

Das spannende daran, obwohl die Zeiten 1945, 1989 und 2015 sehr weit auseinander liegen teilen die Autoren auch Erfahrungen, wenngleich es eben auch Unterschiede gibt.

Reinhard Bernhof (Jahrgang 1940) geboren in Breslau liest aus seinem Buch „Fluchtkind“.

Roman Israel (Jahrgang 1979) geboren in Löbau liest aus seinem Buch „Flugobst“

Yamen Hussein (Jahrgang 1984) geboren in Homs liest aus seinem Gedichtband „Salam Yamen – Lieber Said“

Lassen Sie sich überraschen von verschiedenen und doch ähnlichen schmerzhaften, aber auch schönen, unterhaltsamen aber auch verletzenden Geschichten und Bildern, die die Autoren ihnen zeichnen werden. Im Anschluss an die Lesungen wollen wir gemeinsam ins Gespräch kommen. Die Gesprächsrunde wird moderiert von Anna Kaleri (Autorin und Mitbegründerin des Vereins Lauter Leise e.V.)

ankommen

Zwei Termine: 18.11.2020 + 19.11.2020
Beginn jeweils 19 Uhr (Ende der Veranstaltung 20.30 Uhr)

Wir bitten um vorherige Anmeldung unter: martina.glass@ndk-wurzen.de Bitte Terminangabe nicht vergessen! Sie erhalten dann einen Tag vor der Veranstaltung einen Zugangslink.

Symbolbild: João Silas on Unsplash

‹ zurück zur Übersicht