Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es viele parteiübergreifende Projekte für unsere Schüler_innen anbietet, die uns helfen auf kulturellen oder demokratieerziehendem Gebiet den Erziehungs- und Bildungsauftrag zu erfüllen. Danke. Ich wünsche ihm weiterhin so viel Erfolg und gute Ideen.

Steffen Rößler – Direktor der Pestalozzi Oberschule Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Fällt aus! Tischgespräch: Ein Jahr nach Halle

5. Oktober 2020, 19:00 Uhr

Fällt aus! Tischgespräch: Ein Jahr nach Halle

Leider muss die Diskussion heute ausfallen, allerdings bemühen wir uns, demnächst eine Online-Veranstaltung zum Thema zu organisieren. Wir informieren euch rechtzeitig.

________________________________________________________________

Der antisemitische Terroranschlag im Oktober 2019 war, so bitter es ist, nur eine Frage der Zeit. Antifaschistische Initiativen und jüdische Organisationen weisen seit Jahren darauf hin, dass die rechten Radikalisierungsprozesse, online wie offline, die Verrohung der Gesellschaft und die Zuspitzung entsprechender Weltbilder in reale physische Gewalt auch terroristischer Dimensionen münden werden. Und dies gerade vor dem Hintergrund der langen Geschichte des rechten und antisemitischen Terrors in Deutschland. Was bleibt nach solchen wiederkehrenden „Alarmzeichen“? Welche konkreten Maßnahmen folgen? Wie gehen wir als Gesellschaft damit um?

halle
Foto: Markus Spiske on Unsplash

Wir sprechen mit der Berliner Journalistin und Antisemitismusexpertin Simone Rafael (Amadeu Antonio Stiftung, Belltower News).


Der Eintritt frei. Wir freuen uns über eine Spende.
Wir bitten um eine Anmeldung, da unsere Sitzplätze coronabedingt begrenzt sind.

‹ zurück zur Übersicht