Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie trotz zahlreicher Widerstände ein vorbehaltloses und vorurteilsfreies Engagement im Umgang und in der Arbeit mit Flüchtlingen zeigt. 

Christine Schuster – Ehrenamtliche
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Gedenken an die Opfer der Todesmärsche 1945

2. Mai 2021, Uhr

Gedenken an die Opfer der Todesmärsche 1945

Mit dem jährlich stattfindenden Gedenktag am Sonntag vor dem 8. Mai, dem Tag der Befreiung vom Faschismus, soll an tausende Häftlinge erinnert werden, die von SS und Gestapo in den letzten Kriegstagen aus Leipziger und umliegenden Zwangsarbeits- und Konzentrationslagern auf lange, oft ziellose Märsche, auch durch das Muldental, gehetzt wurden. Viele überlebten die Qualen nicht, starben vor Hunger und Durst, an völliger Entkräftung und durch die Schüsse der SS-Wachen.

rose

Bereits ab 2000 findet jährlich diese Gedenkveranstaltung statt, bis vor einigen Jahren sogar als Gedenkmarsch entlang jener Strecke, die damals die Häftlinge gehen mussten.

In diesem Jahr, zum 22. Mal, werden lediglich stationäre Gedenken stattfinden können, da aufgrund der Coronapandemie keine mobilen Versammlungen möglich sind. „Beginnen werden wir dieses Jahr in Panitzsch an der Gedenkstätte für Dr. Margarete Blank. Dort wird Dr. Petra Lau als Leiterin einige Worte an die teilnehmenden richten und über das Schicksal von Margarete Blank berichten.“, sagt Mitinitiator Ingo Stange und ergänzt: „Am Haus werden wir einen Rosenstock pflanzen, weil dies mittlerweile Tradition in der Gedenkstätte ist.“ Weitere Orte sind Gerichshain, Machern, Bennewitz und Wurzen. Dort wird es die Möglichkeit geben, Blumen und Gebinde an den beiden Gräbern von Zwangsarbeitern und auf den Todesmärschen umgekommenen Häftlingen niederzulegen. Die Strecken zwischen den jeweiligen Orten müssen individuell zurückgelegt werden und sind nicht Teil der Versammlungen.

Ablauf am 2. Mai 2021

Panitzsch, Dr.- Margarete - Blank - Gedenkstätte (Dr.-Margarete-Blank-Straße 9)
9.30 Uhr Eröffnung

Gerichshain, vor der Kirche (Seitenstraße 1)
10.15 Uhr

Machern, Parkplatz an der Leipziger Straße (Bahnhofsparkplatz)
11 Uhr

Bennewitz Gedenkstein am Freizeithaus (Dorfstraße 29)
11.50 Uhr Blumen niederlegen am Gedenkstein

Wurzen Friedhof, Dresdener Straße
12.30 Uhr Gedenken und Blumen niederlegen an den beiden Gräbern der Opfer
Ende der Veranstaltung gegen 13.00 Uhr

Wir bitten sehr um die Einhaltung der Corona-Hygieneregeln und bitten einen Mindestabstand von 1,50 m zu halten und eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

‹ zurück zur Übersicht