Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Leipziger Cammerspiele mit "Hysteria" in Wurzen

10. September 2021, 18:00 Uhr

Leipziger Cammerspiele mit "Hysteria" in Wurzen

Am 10. September lädt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. zu einer Theateraufführung der Leipziger Cammerspiele in das Kultur- und Bürger*innenzentrum D5 ein. Beginn ist 18 Uhr. Gezeigt wird das Stück "Hysteria", anschließend gibt es ein Publikumsgespräch. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionstage Feminismus statt und wird unterstützt durch das Landesprogramm Weltoffenes Sachsen und den Aktionsfonds der Lokalen Partnerschaft für Demokratie.

Eintritt: 7,- / ermäßigt 5,- Euro.

Hysteria

Foto: Mim Schneider

Zum Stück:
Dies ist die Geschichte von Anna. Und die Geschichte der Hysterie. Hysterie ist die älteste medizinisch dokumentierte Krankheit. Ein historisches Phänomen. Eine Frauenkrankheit.

Anna ist hysterisch. Zumindest sagen das alle. Sie ist alleine und wartet. Auf die Operation, welche ihr Gebärmutter und Eierstöcke entfernen soll. Eine Behandlung bei besonders schlimmen Fällen der Hysterie. Annas Koffer ist vollgepackt: mit Erinnerungen ihres Lebens, mit Wünschen und Träumen von einer besseren Welt. Einer, in der sich Frauen für mehr interessieren, als nur das Gebären von Kindern und den Katalog der neuesten Vorhang-Mode. In einer Mischung aus Bühnenrealität und dokumentarischen Erinnerungen findet sich Anna manchmal in ihrer eigenen Gebärmutter wieder.

HYSTERIA ist ein poetisches Monologtheater. Eine physische und verbale Verhandlung – von Geschlechterrollen, Frauenrechten und dem Wissen über den weiblichen Körper – von einer, die aus der Form fällt. Aus einer reinen und tugendhaften Form von Weiblichkeit.

Text & Konzept: Mühlhausen|Fuhrmann | Regie: Mona-Bawani Mühlhausen | Dramaturgie: Clara Fuhrmann | Schauspiel: Clarissa Schneider | Regieassistenz: Janka Zimmermann | Hospitanz: Eleanor Großhennig | Outside Eye: Lisa Schulze

.............................................................................................................

Hinweis: Zutritt zu unseren Veranstaltungen erhalten vollständig geimpfte, genesene und getestete Personen. Gerne kann auch bei uns vor Ort getestet werden, entsprechend ca. 20 min mehr Zeit einplanen vor der Veranstaltung. Wir nutzen den Check-In der Corona-WarnApp zum Zutritt. Zudem liegen Kontaktverfolgungslisten aus.

‹ zurück zur Übersicht