Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

das NDK selbstbewußt, aber nicht selbstgefällig, selbstkritisch, aber nicht selbsterhöhend ist, weil es überzeugt und überzeugend auch auf Menschen mit anderer Meinung zugeht, und weil es nichts und niemanden über einen Kamm schert, doch Probleme klar anspricht."

Carl Rößler – Dipl.Ing., Mitarbeiter Stadtverwaltung i.R.
Geschlafen wird später!
HomeVeranstaltungenAktuelle › Muldental-Lounge: Blickpunkt DDR / Wurzen im Herbst 1989

3. Oktober 2010

Muldental-Lounge: Blickpunkt DDR / Wurzen im Herbst 1989

Podiumsgespräch mit anschließender Diskussion.

20 Jahre trennen uns heute von der Wiedervereinigung zwischen West und Ost. Die Friedliche Revolution im Herbst 1989 hat nicht nur ganz Deutschland, sondern auch Wurzen maßgeblich verändert und bewegt.

Aus diesem Anlass werden Vertreter aus der damaligen Bürgerbewegung, Kirche und Stadt über die politischen Ereignisse und ihre persönlichen Eindrücke aus der „Wendezeit“ diskutieren. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion gibt es die Möglichkeit mit den damaligen Akteuren ins persönliche Gespräch zu kommen. Angefragt sind u.a. Hans-Otto Jurich, Jens Fuhrmann und Erika Siebert.

Eintritt frei.

‹ zurück zur Übersicht