Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

das NDK selbstbewußt, aber nicht selbstgefällig, selbstkritisch, aber nicht selbsterhöhend ist, weil es überzeugt und überzeugend auch auf Menschen mit anderer Meinung zugeht, und weil es nichts und niemanden über einen Kamm schert, doch Probleme klar anspricht."

Carl Rößler – Dipl.Ing., Mitarbeiter Stadtverwaltung i.R.
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Bürgermeister mit Ei beworfen

16. September 2015

Bürgermeister mit Ei beworfen

Borsdorf: Während einer Bürgerveranstaltung zur Unterbringung von Flüchtlingen in der Gemeinde, an der etwa 300 Personen teilnehmen, wird Bürgermeister Ludwig Martin durch einen ehemaligen Brandiser NPD-Stadtrat mit einem Ei beworfen, was diesen jedoch verfehlt.

Zu Gast sind auch Landrat Henry Graichen, Thomas Voigt, Beigeordneter des Landkreises, sowie Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz. Letzterer wirft den Rechten kurzerhand eigenhändig aus dem Saal. Martin erstattet später Anzeige. Quelle: LVZ/ MTL

‹ zurück zur Übersicht