Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

das NDK selbstbewußt, aber nicht selbstgefällig, selbstkritisch, aber nicht selbsterhöhend ist, weil es überzeugt und überzeugend auch auf Menschen mit anderer Meinung zugeht, und weil es nichts und niemanden über einen Kamm schert, doch Probleme klar anspricht."

Carl Rößler – Dipl.Ing., Mitarbeiter Stadtverwaltung i.R.
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › NPD-Kundgebung in Wurzen

15. September 2011

NPD-Kundgebung in Wurzen

Wurzen: Die NPD/ JN der Region hielt auf dem Wettiner Platz ab 18 Uhr eine im Vorfeld scheinbar angemeldete Kundgebung unter der Parole "Recht auf freie Rede - WIR sind das Volk!"samt Infostand ab, zu der ca. 35 Nazis mit Fahnen und Transparenten kamen.

Der Spuk dauerte lediglich bis ca. 19.15 Uhr. Polizei war anwesend. Redner waren u.a. Matthias König (Wurzen), Tommy Naumann (Leipzig), Manuel Tripp (Geithain) und Paul Rzehaczek (Eilenburg). Zudem sollen Flyer und Zeitungen verteilt worden sein. Laut Anwohner_innen stieß die Kundgebung - wiederum entgegen Behauptungen der Nazis, die von ca. 60 Teilnehmenden sprachen - auf äußerst geringes Interesse bei den Bürger_innen. Quelle: Zeug_innen, Twitter

‹ zurück zur Übersicht