Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Rassistische Kundgebung in Borna

25. Januar 2014

Rassistische Kundgebung in Borna

Borna: Am Samstag trafen sich etwa 100 Personen zu einer Kundgebung der sogenannten Bürgerinitiative "Wir sind Borna". Die Veranstaltung fand auf dem Königsplatz in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft in Borna statt und stand unter dem Motto "Unsere Heimat - unser Recht".

Unter den etwa 100 Rassist_innen befanden sich der Geithainer NPD-Stadtrat und Kreisvorsitzende Manuel Tripp, der Landesvorsitzende der JN Sachsen Paul Rzehaczek, der stellvertretende Landeschef der JN Stefan Trautmann, sowie weitere bekannte Nazis. Die Kundgebung richtete sich gegen die Unterbringung von Asylbewerber_innen in der ehemaligen Berufsschule am Bornaer Königsplatz. Quelle: Chronik.LE

‹ zurück zur Übersicht