Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es gegenseitige Achtung vorlebt und mit seinen Handlungen tatsächliche und seelische Gewalt verhindern will.

Klaus Uhlemann – Unterstützer_innen - Netzwerk
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Razzia bei der Terror Crew Muldental

27. Juli 2011

Razzia bei der Terror Crew Muldental

Wurzen: Die Terror Crew Muldental (TCM) ist Ziel einer Razzia gewesen. Diese fand am Mittwochmorgen statt. 31 Objekte haben Beamte der Staatsanwaltschaft Dresden, der Sonderkommission "Rex" und der Bereitschaftspolizei durchsucht.

Die Polizei ermittelt gegen die TCM, weil es sich bei ihr um eine kriminelle Vereinigung handeln soll. Dies wurde vor zwei Wochen durch eine Panne beim sächsischen Verfassungsschutz öffentlich. Konkret wird den Verdächtigen vorgeworfen, über einen längeren Zeitraum gemeinschaftlich Straftaten geplant und durchgeführt zu haben - das Landeskriminalamt listete dezidiert Landfriedensbruch und gefährliche Körperverletzung auf. Die durchsuchten Wohnungen lagen im Einsatzbereich der Polizeidirektionen Oberes Elbtal-Osterzgebirge und Westsachsen, wie das Landeskriminalamt mitteilte. Nach Informationen der LVZ wurde allerdings auch mindestens ein Objekt in Wurzen durchsucht. Insgesamt richtete sich die Polizeiaktion nach Aussagen der Behörden gegen 22 Beschuldigte. Der Verfassungsschutz geht davon aus, dass die Terror Crew etwa 30 Mitglieder zählt. Bei den Durchsuchungen wurden unter anderem Computer und Laptops beschlagnahmt. Auch andere Datenträger wie Mobiltelefone, CDs und Digitalkameras wurden gesichert. Darüber hinaus konfiszierten die Polizisten Filmaufnahmen und stellten Präzisionsschleudern, Messer, Pyrotechnik und Sturmhauben sicher. Kurz nach Bekanntwerden der Ermittlungen hatten die Jungen Nationaldemokraten über den Kurznachrichtendienst Twitter vor Hausdurchsuchungen gewarnt. Quelle: LVZ-Muldental

‹ zurück zur Übersicht