Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es immer wieder neue Impulse setzt, Menschen motiviert sich in die Stadt-/Gesellschaft einzubringen und Biss hat.

Martina Jacobi - Wilhelm – Schweizerhaus Püchau e.V.
Geschlafen wird später!
Home › Aktuelles

14. Dezember 2020

Zum Stand der Asylberatung in Sachsen - Ein Interview mit Bon Courage!

Dringender Spendenappell von unseren Freund*innen von Bon Courage! aus Borna

Hallo, ihr alle,
wir wissen, es ist gerade eine wilde Zeit, aber vielleicht habt ihr ein paar Minütchen übrig, um dieses Video zu teilen oder selbst ein paar Euro zu spenden, damit die Asylberatung im Landkreis Leipzig weitergehen kann! Wir danken euch und wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit.

boncourage

Die sächsischen Asylberater*innen haben turbulente Wochen hinter sich. Die Verhandlungen um den sächsischen Doppelhaushalt haben viel Unsicherheit mit sich gebracht. Nun ist klar: der Bon Courage e.V. wird nicht gefördert werden. Wie es um den Anspruch einer flächendeckenden Asylberatung in Sachsen bestellt ist, beantworten Bon Courage und SFR in diesem Interview. Klar ist: Spenden sind vonnöten. Wir bitten sehr darum.

Alle Infos dafür hier https://boncourage.de/kontakt http://spenden.sfrev.de/

weiterlesen ›

15. Dezember 2020, Netzw der Regionen // nixlos.de

Land! Voraus - KulTourMobil bekommt Preis

Gratulation an alle anderen gewinner

Im Projektwettbewerb Land.Voraus!, weches vom Netz der Regionen veranstaltet wurde hat unser KulTourMobil von nixlos.de einen der zwölf Preise gewonnen. Das macht uns sehr stolz, denn es ist quasi unser Herzstück im Projekt. Ob Siebdruck, DJing, Graffiti oder Selbstverteidigung - alle diese Aktionen können einfach gebucht werden und kommen dann überall dahin, wo wenig oder sogar überhaupt nichts los ist.

KTM1

weiterlesen ›

8. Dezember 2020

Wurzen stellt sich quer - kein Platz für Neonazis

Wurzener Jugendliche zeigten klare Haltung am 4.12.2020

Kämpferisch, aber friedlich war die Kundgebung auf dem Wurzener Jacobsplatz, zu der Wurzener Jugendliche aufgerufen hatten, um gegen Rechtsextreme und Nazipropaganda in der Ringelnatzstadt Widerstand zu leisten.

Rund 150 vorwiegend junge Menschen waren dem Aufruf “Wurzen stellt sich quer” gefolgt, der unter anderem von der Linksjugend Westsachen, Fridays for Future Wurzen, Fridays for Future Leipzig und Fridays for Future Grimma, der Grünen Jugend Leipzig, Linksjugend Leipzig, Die Linke Westsachsen, Linksjugend [`solid] Sachsen, dem Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ und Aktion Antifa Leipzig unterstützt wurde.

Weitere Informationen sind zu lesen unter: https://wurzener-land-nachrichten.de/?p=1820

 

1. Dezember 2020, Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt

NDK-Projekt erhält Auszeichnung vom Bündnis für Demokratie und Toleranz

"Hier bin ich. Hört mir zu" mit 2000 Euro Preisgeld gewürdigt

Das Projekt "Hier bin ich. Hört mir zu." erhielt eine der diesjährigen Auszeichnungen im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" und ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro.

BfDT

Mit dem Projekt wollten wir den vielen negativen Schlagzeilen des Jahres 2018 in Bezug auf geflüchtete Menschen in Wurzen aktiv etwas entgegensetzen, indem Menschen mit Fluchtgeschichte eigene Berichte schreiben und journalistisch tätig werden. Ziel war es mit ihnen einen Schritt aus ihrer Passivität zu gehen und für sich selbst zu sprechen, um sichtbarer in unserer Gesellschaft zu werden.

weiterlesen ›

11. November 2020, https://www.kirche-fuer-demokratie.de

Staatsversagen mit Ansage – Was am 7. 11. 2020 in Leipzig schief gegangen ist

Ökumenische Arbeitsgemeinschaft „Kirche für Demokratie und Menschenrechte“ zu den Demonstrationen in Leipzig am 7.11.

von Harald Lamprecht, 08.11.2020
 

Der 7. November 2020 hatte drei Schlagzeilen:

  1. In den USA hat Joe Biden die Wahl für sich entschieden.
  2. In Deutschland hat die Corona-Infektionsrate einen neuen Rekordwert erreicht.
  3. In Leipzig haben rund 20 000 Coronaleugner, vermischt mit einer großen Menge von dem, was Deutschland an verschiedenen Neonazi-Gruppen zu bieten hat, das Versagen der Exekutive demonstriert.

Nun gibt es vielerorts notwendige Debatten um die Aufarbeitung des Geschehens. Weil aus verschiedenen Perspektiven unterschiedliche Narrative des Geschehens entstehen, ist es wichtig, einige grundlegende Dinge in Erinnerung zu rufen.

Leipzig Coronademo
Foto: Bildschirmfoto

Gewaltenteilung

Zu den Grundpfeilern der Demokratie gehört die Gewaltenteilung. Die Legislative (Parlament) macht die Gesetze. Die Exekutive (Regierung, Stadtverwaltung, Versammlungsbehörde, Polizei) hat diese ohne Ansehen der Person um- und durchzusetzen. Sie ist dabei in ihrem Handeln ebenfalls an die Gesetze gebunden. Die Judikative (Gerichte) wachen über die Einhaltung der Gesetze und klären Streitfragen bei der Anwendung der Gesetze. Das Gewaltmonopol liegt bei der Exekutive. Sie befehligt z.B. die Polizei. Darum sind aber notwendig Legislative wie auch Judikative von ihr streng getrennt und unabhängig. Dieses System ist austariert und wichtig, um Missbrauch von Macht einzudämmen und möglichst zu verhindern. Das gilt auch und insbesondere, wenn die dadurch entstehenden Abläufe mitunter kompliziert erscheinen.

weiterlesen ›

10. Oktober 2020

Soliparty für die Arbeit des NDK brachte 2570 Euro

Am 28. August 2020 hatten Freund*innen des NDKs eine Soli-Party mit Livemugge in der Leipziger Kultkneipe BillHart organisiert und dabei Spenden in Höhe von 2570 Euro für uns gesammelt. Dafür bedanken wir uns natürlich von ganzem Herzen bei den den Bands: The Hungover, Schneckenkönich und Fargo, die ohne Gage für das anwesende Publikum spielten, und bei DJ Schrorsch Schub, der allen im Anschluss einheizte. 

Unser Dank geht aber ganz klar auch an das BillHart für deren Spende von 1000 Euro (!) und an die Kastenbrauerei für deren Spende von 500 Euro (!) sowie an die Freund*innen, die überhaupt erst auf die Idee gekommen sind, eine Soli-Party für uns zu organisieren.

Billhart2

Übergabe der Spenden am 23.September im D5.

 

weiterlesen ›

23. Oktober 2020, DGB Sachsen

Offener Brief an die Staatsregierung: Strukturen für den Zusammenhalt sichern und in Sachsens Zukunft investieren

NDK ist eine der Erstunterzeichner*innen von mehr als 100 Organisationen und Einzelpersonen

dgb

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Corona-Pandemie stellt Politik und Gesellschaft vor ungekannte Herausforderungen. Das entschlossene Handeln der Politik sorgte bei allen Problemen und Verwerfungen für Stabilität. Das Gesundheitssystem konnte vor einer Überlastung bewahrt werden, und der massive Anstieg von Arbeitslosigkeit wurde zunächst verhindert. Industrie und Handwerk erfuhren Unterstützung. Verbände und Vereine konnten ihre wichtige Arbeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Gemeinwohl fortführen.

weiterlesen ›

2. September 2020

Verantwortung erfahren!

Fahrraddemonstration Leipzig - Wurzen - Döbeln - Pirna - Leipzig

Die Radsportgruppe des Sport- und Kulturvereins Roter Stern Leipzig lädt zu einer weiteren Fahrraddemonstration mit Radsportcharakter unter dem Motto „Verantwortung erfahren“ -Gemeinsam gegen Nazis vom 19. bis 20. September 2020 ein.

Rsl rad
Die Radsportgruppe überreichte uns ein "Verantwortung erfahren" - TShirt. Wir sagen: Dankeschön für den tollen Besuch und die Botschaft, die hinter der Radtour durch Sachsen steckt.
 

Am dritten Septemberwochenende werden wir am Sonnabend von Leipzig über Wurzen, Meißen, Dresden und Heidenau nach Pirna fahren und am Sonntag von Pirna über Dresden, Nossen, Döbeln und Borna zurück nach Leipzig fahren. (Bitte die allgemeinen Informationen beachten) – Die Fahrraddemonstration ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation auf eine begrenzte Anzahl von Teilnehmenden ausgelegt und es bedarf einer vorherigen Anmeldung per E-Mail beim Veranstalter radsport@rotersternleipzig.de

Weitere Informationen finden sich hier.

weiterlesen ›

2. September 2020, eigene

Aktionstag zum IDAHIT* auf dem Wurzener Markt

Am 2. September 2020 veranstaltet die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Queeres Netzwerk Sachsen gemeinsam mit dem Umlandberatungsprojekt „Que(e)r durch Sachsen - Mobile Beratung im ländlichen Raum“ des RosaLinde Leipzig e.V. und dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. in Kooperation mit dem DGB Leipzig-Nordsachsen in Wurzen einen Aktionstag für die Sichtbarkeit von sexueller und geschlechtlicher Vielfalt – gegen Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*feindlichkeit.

idhait
Foto: QNS

weiterlesen ›