Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
Home › Aktuelles

25. Juli 2021

FFF Graffiti-Workshop in Wurzen

Trotz des wechselnden Wetters mit Regen und praller Sonne fand vom 25. bis zum 27. Juni ein Graffiti-Workshop in der Lüptitzer Straße statt. Organisiert wurde dieser von FridaysForFuture Wurzen. Die überwiegend jugendlichen Teilnehmer:innen beschäftigten sich über das ganze Wochenende mit verschiedenen Formen und Techniken des Graffitis.

Graffiti_Workshop

weiterlesen ›

Das NDK zu Gast bei der Sendung Tipkin im Radio Blau

Wir freuen uns sehr, dass wir als Interview-Gast in der Sendung Tipkin, im Radio Blau mitwirken durften. Gemeinsam haben wir über den internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHIT*) und die aktuelle Situation für Betroffene in der Region gesprochen. Außerdem ging es in dem Gespräch um die Arbeit und das Angebot der Feministischen Aktionsgruppe Wurzen.

IDAHIT

weiterlesen ›

15. Juni 2021, NDK

Mit Kreativem Statement gegen Querdenken

Aktionsgruppe setzt Zeichen

Am 14.06.21 setzte die Wurzener Aktionskunstgruppe "Wir können anders (sein)!" zum ersten Mal ein Zeichen gegen die anhaltenden Querdenkenproteste in Wurzen und dem Landkreis. "Wir wollen nicht mehr mitansehen, wie sogenannte »Freie Sachsen« oder Muldentaler Steh-Auf Bürger*innen, die Bürgersteige Wurzens verstopfen, in ihren Telegram-Gruppen homofeindliche Inhalte teilen und zivilgesellschaftliche Akteure bedrohen und ihre Flaggen der Menschenfeindlichkeit und des Ausschlusses durch die Wind wehen lassen. so Lena, ein Mitglied der Gruppe.

Markt Wurzen
Foto: NDK

weiterlesen ›

Fünf Stationen, eine Botschaft: Auf gute Nachbarschaft in Wurzen!

Tag der Nachbarn 2021

Unter diesem Motto besuchten Vertreter:innen des Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) einige Kooperationspartner:innen. Den Rahmen dazu bot der bundesweite „Tag der Nachbarn“ am 28. Mai.

Tag der Nachbarn

weiterlesen ›

20. Mai 2021

Fünfter IDAHIT* in Wurzen!

Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*feindlichkeit

Bei guter Stimmung und viel Sonne fand heute zum fünften Mal der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*feindlichkeit (IDAHIT*) auf dem Wurzener Marktplatz statt.

Wir freuen uns, dass wir diesen Tag mit so vielen tollen Gästen, Infoständen und Redebeiträgen verbringen konnten und danken allen, die daran mitgewirkt haben.

IDAHIT*

weiterlesen ›

4. Mai 2021

Wir trauern um Helga Budnik

Helga Budnik hat uns für immer verlassen.
Sie ging am 3. Mai 2021 von uns.

Helga Budnik

Sie war uns eine enge Freundin, wichtige Wegbegleiterin und Beraterin. Als unermüdliche Antifaschistin und Mitbegründerin unseres Gedenkmarsches für die Opfer der Todesmärsche im Muldental 1945 hat sie diesen über 20 Jahre lang aktiv mitgestaltet.

Wir werden die ihr stets am Herzen liegende Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus wach halten. Das versprechen wir Dir, liebe Helga.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt ihrer Familie.

3. Mai 2021, eigene

Aktueller NDK-Newsletter erschienen

Unser neuer Newsletter ist da und kann gerne heruntergeladen werden. Diesmal geht es u.a. um die Verantwortung von Jugendlichen zur Erinnerungsarbeit an die nationalsozialistischen Verbrechen, um das Jugendbarcamp und um Bildungsarbeit in Zeiten von Corona. Außerdem gibt es einen kleinen Eindruck von unserem Richtfest für unser Tagungs- und Bildungshaus  am 16. März 2021.
Viel Spaß beim Lesen, euer NDK-Team.

weiterlesen ›

15. April 2021, NDK

Gedenken an Opfer der Todesmärsche an den Muldenwiesen

NDK legte Blumen nieder

In der Nacht zum 14. April 1945 mussten mehrere hunderte Zwangsarbeiter:innen und Häftlinge aus Lagern der Leipziger Rüstungsindustrie eine damals eiskalte Nacht auf den Wiesen an der Mulde bei Wurzen verbringen. Sie wurden am 13. April unter brutaler Bewachung von SS-Truppen auf sogenannte Evakuierungsmärsche, heute bekannt als die Todes- oder Hungermärsche, geschickt. Entkräftet, von Hunger und Durst gekennzeichnet, nur spärlich mit Kleidung und Pantoffeln ausgestattet, zogen sie auch durch das Muldental in Richtung Tschechien. Erst durch die Befreiung durch amerikanische Truppen erlangten sie bei Oschatz ihre Freiheit zurück. Jedoch eben nicht alle. Viele starben auf diesen Märschen oder wurden von der SS erschossen. Zeitzeug:innen und Anwohner:innen berichteten darüber.

Muldenwiese

weiterlesen ›

18. März 2021, eigene

Aktionstag „Achtung, Vorurteile“ im Landkreis Leipzig

Lokale Partnerschaft für Demokratie macht u.a. auf Rassismus im Alltag aufmerksam

Mit einem Aktionstag machte die Lokale Partnerschaft für Demokratie auf alltägliche Vorurteile und Alltagsrassismus aufmerksam und versucht damit zu vermitteln, wie im persönlichen Umfeld rassistische Aussagen und Handlungen hinterfragt und ihnen entgegengetreten werden könne. So wurden u.a. in Grimma und in Wurzen  thematische und farblich sehr auffällig Bodenaufkleber vor den Rathäusern verklebt.

Vorurteile

Foto: Großer Bodensticker vor dem Wurzener Stadthaus (PfD Landkreis Leipzig)

weiterlesen ›