Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es immer wieder neue Impulse setzt, Menschen motiviert sich in die Stadt-/Gesellschaft einzubringen und Biss hat.

Martina Jacobi - Wilhelm – Schweizerhaus Püchau e.V.
Geschlafen wird später!
HomePublikationenPublikationen › Podcasts und Hörspiele

Podcasts und Hörspiele

Stimmen aus und um das NDK

Cross Over Festival Grimma 2022

Der Podcast zum Cross Over Festival 2022 wurde im Rahmen des NDK-Jugendbarcamps von Jugendlichen unter Anleitung unserer Referentin Lena Löhr produziert. Wir danken allen Beteiligten für ihre Stimme, ihren Mut und den Spaß, den wir zusammen hatten.

Cross-Over_Podcast.mp3


Cross Over Festival Grimma 2021

Jetzt handeln wir! Unter diesem Motto steht dieser Podcast, der 2021 im Jugendbarcamp in Grimma entstanden ist. Hört rein und lauscht den Moderator:innen, die euch verschiedene Einblicke in die Workshops und Angebote des Festivals geben.

BarcampGrimma_Podcast.mp3


Ihr Kampf – Wie Europas extreme Rechte für den Umsturz trainiert

Podcast zur Buchvorstellung. mit Robert Claus vom 17.12.2020: 

NDK_Rechte-u-Kampfsport_Podcast-Teil-1_192pt.mp3

Anschließende Fragerunde:

NDK_Rechte-u-Kampfsport_Podcast-Teil-2_192pt.mp3


"Glaube nicht alles, was du liest" - Podcast zu Fake News und Verschörungstheorien

Im Zuge eines Seminars zu Medienpädagogik haben Studierende der Universität Leipzig einen Podcast zum Thema Fake News aufgenommen. Wie erkennt man sie? Was macht sie aus? Wie kann man sie widerlegen.

2309_Podcast_Folge_1_Glaube_nicht_alles.mp3


Hörspiel: Auf der Flucht vor der Freiheit

Ein dumpfes Knallen, ein leichtes Knacken; dazu halblautes Gemurmel und undeutliche Rufe unter dem kalten Heulen des Windes. Es ist ein Morgen im April und die Lagersirene zerreißt die Luft. Mit diesen Tönen beginnen die ersten Sekunden des Doku-Hörspiels „Auf der Flucht vor der Freiheit“. Was folgt, sind 40 Minuten Zeitgeschichte zum Nationalsozialismus, dem Schrecken und Terror des Holocaust sowie der eigenen Vergangenheit. Denn die Frage nach dem „Wie?“ und „Warum?“ der Todesmärsche führt auch durch das beschauliche Wurzen im Muldental. Und so hört man nicht nur die historischen Hintergründe von den Anfängen des Nationalensozialismus bis zum Kriegsende im Frühjahr 1945, sondern auch die fiktive Geschichte der beiden Lagerhäftlinge Sara und Hilde.

Mit Experten- und Zeitzeugeninterviews hatten sich die Jugendlichen einen Rahmen gebaut, der weniger abschließend erklärt, als vielmehr eine Vorstellung geben will, wie sich ein umfassender politischer Glaube mit fataler Konsequenz auf das Leben von einzelnen Menschen auswirken kann.

Auf der Flucht vor der Freiheit. Ein dokmentarisches Hörspiel zu den Todesmärschen am Ende des Zweiten Weltkrieges aus dem Jahr 2007 / Laufzeit: 40min / Eine Kooperation zwischen dem NDK und Radio Blau, Leipzig / Gefördert von der Stadt Wurzen / Ausgezeichnet mit dem Medienpädagogischen Preis 2007

Hrspiel_Fucht_vor_der_Freiheit.mp3

‹ zurück zur Übersicht