Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es immer wieder neue Impulse setzt, Menschen motiviert sich in die Stadt-/Gesellschaft einzubringen und Biss hat.

Martina Jacobi - Wilhelm – Schweizerhaus Püchau e.V.
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machen › Soziokultur

Unter Soziokultur verstehen wir die Verbindung von kulturellen, sozialen und politischen Interessen und Bedürfnissen einer Gesellschaft.

In unserer Arbeit ist es uns ein Anliegen, die Menschen in Wurzen und Umgebung mit anderen, vor allem kulturellen Formaten (Theater, Lesung, Runde Tische, Vorträge und ähnliches) dafür zu gewinnen, sich mit gesellschaftspolitischen Themen aktiv auseinander zu setzen. Dabei geht es uns nicht in erster Linie um Überzeugungsarbeit, sondern die Anregung zur Reflexion und eigene Meinungsbildung.

Wir wollen aber mit unserer Arbeit auch aufklären und Probleme deutlich ansprechen. Unsere soziokulturelle Arbeit hat dementsprechend auch immer einen politischen Bildungsanspruch.

Die heutige Soziokultur steht in einer Entwicklungslinie, die ihren Anfang in der 68er-Bewegung findet. Friedens-, Umwelt-, Frauen- oder Jugendzentrumsbewegung suchten nach Freiräumen, die sie häufig in alten Fabriken fanden. Die Idee war die Entwicklung einer Kultur von unten, unabhängig von staatlicher Einflussnahme. Selbstverwaltung mit demokratischen Entscheidungsstrukturen war das große Motto dieser Zeit, auch wenn das bedeutete, keine staatliche Unterstützung zu erhalten. Heute bilden sich viele Schnittmengen zwischen Kultur-, Bildungs- und Sozialarbeit, die jede für sich genommen Arbeitsfelder der Soziokultur sind. Viele dieser praktischen Aufgaben werden heute allerdings durch staatliche Finanzmittel unterstützt. Geblieben ist aber das Bestreben eine Kultur von unten zu betreiben.

Quelle: WIKIPEDIA

Hier gehts zu unseren Veranstaltungen. Wir laden Sie herzlich ein vorbei zu kommen.