Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es viele parteiübergreifende Projekte für unsere Schüler_innen anbietet, die uns helfen auf kulturellen oder demokratieerziehendem Gebiet den Erziehungs- und Bildungsauftrag zu erfüllen. Danke. Ich wünsche ihm weiterhin so viel Erfolg und gute Ideen.

Steffen Rößler – Direktor der Pestalozzi Oberschule Wurzen
Geschlafen wird später!
HomePublikationenPublikationen › Stolpersteine in Wurzen

Stolpersteine in Wurzen

Begleitmaterial zum Stolpersteinprojekt in Wurzen mit Informationen zu den jüdischen Familien

Das Projekt:

Seit 1992 verlegt der Kölner Bildhauer Gunter Demnig kleine Betonquader mit Messingtafeln vor Häusern, in denen die Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft eins lebten. Die Inschrift gibt Auskunft über die Namen, ihr Alter und ihren Weg zum Tod. Im Rahmen eines erinnerungspolitischen Projekts, welches vom Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. Wurzen und der Stadtverwaltung Wurzen durchgeführt wurde, wurden auch in Wurzen vier Stolpersteine verlegt. Begleitend dazu wurden Informationen und Bilder zu den Betroffenen Familien Helft, Goldschmidt, Luchtenstein oder Seligmann gesammelt. Besonderer Dank gilt der Familie Goldschmidt für die Unterstützung und die zur Verfügung gestellten Fotos und an Colette Guyon, ohne deren Hilfe es uns nicht möglich gewesen wäre, so viel über die Schicksale der Familie zu erfahren.
 

Familie Luchtenstein

Luchtenstein

Familie Luchtenstein


Familie Goldschmidt

Goldschmidt

Familie Goldschmidt


Familie Helft

Helft

Familie Helft


Familie Seligmann

Seligmann

Familie Seligmann


 

‹ zurück zur Übersicht