Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es viele parteiübergreifende Projekte für unsere Schüler_innen anbietet, die uns helfen auf kulturellen oder demokratieerziehendem Gebiet den Erziehungs- und Bildungsauftrag zu erfüllen. Danke. Ich wünsche ihm weiterhin so viel Erfolg und gute Ideen.

Steffen Rößler – Direktor der Pestalozzi Oberschule Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Geflüchteter von Neonazis angegriffen

24. September 2017

Geflüchteter von Neonazis angegriffen

Grimma: In der Nacht zum Sonntag wurde ein 25-jähriger Geflüchteter aus einer Gruppe von Neonazis heraus angegriffen. Die Tat ereignete sich nach dem Grimmaer Stadtfest. Laut Darstellung der Polizei hat der Angegriffene einen Faustschlag sowie einen Tritt gegen den Kopf bekommen.

Den Augenzeug_innen zufolge ist die Security des Stadtfestes bei dem Übergriff zunächst nicht eingeschritten, weshalb die Tätergruppe unerkannt fliehen konnte. Später wurde laut Polizei jedoch ein 18-jähriger, polizeibekannter junger Mann als Tätverdächtiger aufgegriffen. Auf Nachfrage von chronik.LE antwortet die Polizei, derzeit keine besonderen Hinweise auf ein politisches Motiv zu haben. Sie gehe stattdessen von einer "alkoholbedingten Enthemmung" als Ursache für die Auseinandersetzung aus. Für den weiteren Verlauf der Nacht berichtete ein anderer Augenzeuge, dass später noch eine Gruppe von ca. fünf Neonazis, zwei davon mit Knüppeln in der Hand, durch die Stadt gezogen seien auf der Suche nach "linken Schwuchteln". Quelle: Augenzeug*innen

‹ zurück zur Übersicht