Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es eine Daueraufgabe ist, Fremdenfeindlichkeit zu überwinden, Integration zu fördern und ein demokratisches Miteinander zu erreichen

Dr. Eberhard Lüderitz – Geschäftsführer WRC Europe und Beirat
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Tunesier angespuckt & bedroht

14. Juni 2012

Tunesier angespuckt & bedroht

Borna:Ein 70-Jähriger Bornaer wird sich vermutlich wegen Beleidigung und des Verdachts der Volksverhetzung verantworten müssen. Wie die Polizei gestern informierte, habe der Mann am Donnerstag gegen 15 Uhr einen 27 Jahre alten Tunesier angespuckt und "Ausländer raus" gerufen.

Der Vorfall habe sich vor Nachbarn und Familienangehörigen im öffentlichen Raum der Neuen Platekaer Straße in Borna ereignet. Der Tunesier habe bei der Polizei Anzeige erstattet, hieß es weiter. Zum Hintergrund des Vorfalls werde jetzt ermittelt. Quelle: RAA Sachsen

‹ zurück zur Übersicht