Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

es immer wieder neue Impulse setzt, Menschen motiviert sich in die Stadt-/Gesellschaft einzubringen und Biss hat.

Martina Jacobi - Wilhelm – Schweizerhaus Püchau e.V.
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Verhandlung bezüglich Angriffs auf den Roten Stern Leipzig

26. April 2012

Verhandlung bezüglich Angriffs auf den Roten Stern Leipzig

Leipzig/Brandis: Gegen einen weiteren Brandis-Täter begann am Landgericht Leipzig verhandelt. Angeklagt ist Gabriel S., der mit etwa 50 weiteren Angreifern am Überfall auf das Spiel des Roten Stern am 24. Oktober 2009 in Brandis beteiligt gewesen war.

Der Leipziger verbüßt derzeit eine mehrjährige Haftstrafe. Während die Ermittlungen zu Brandis noch liefen, verurteilte ihn das Landgericht in einem anderen Fall zu über drei Jahren Gefängnis. Die Beweislage für seinen Brandis-Ausflug gilt als ausgesprochen gut. Ein Fotoreporter hatte das Geschehen auf dem „Sportplatz der Freundschaft" damals dokumentiert. Auf mehreren Aufnahmen deutlich zu erkennen: Gabriel S. in der Rolle des Angreifers. Mit der Eckfahne in der Hand stürmte der 28-Jährige das Spielfeld. Ein anderes Foto zeigt, wie er eine Person brutal attackiert. Gabriel S. sei mit dem festen Entschluss nach Brandis gefahren, Anhänger des Roten Stern zu verletzen, lautet der Vorwurf der Anklage. Mit Eisenstangen, Holzlatten, Flaschen und Steinen bewaffnet, hatten die Angreifer damals Jagd auf die Fans gemacht. Vier weitere Verhandlungstage sollen erhellen, was an jedem Samstag in Brandis geschah. Quelle: LVZ-Muldental

‹ zurück zur Übersicht