Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenDokumentation › Vier rechtsextreme "Crystal"-Dealer festgenommen

30. August 2012

Vier rechtsextreme "Crystal"-Dealer festgenommen

Nordsachsen: In Delitzsch und Eilenburg wurden vier Männer im Alter von 24, 26, 30 und 54 Jahren festgenommen, die mit der Droge "Crystal" gehandelt haben. Bei der Durchsuchung von zehn Wohnungen, Garagen und Nebengebäuden wurde neben Rauschgift, Waffen, anabolen Steroiden und mehreren tausend Euro auch "rechtsradikales Material" sichergestellt.

Laut Medienberichten gehören zumindest die drei Jüngeren der "gewalttätigen rechten Szene" in Nordsachsen an. Die Aktion begann am Donnerstagmorgen mit der gezielten Kontrolle des 54-jährigen Kuriers der Gruppe, der von einer "Beschaffungsfahrt" aus der Tschechischen Republik mehr als 300 Gramm Crystal dabei hatte. Anschließend kam es zu den Durchsuchungen in Eilenburg und Delitzsch. Die Festnahme der drei Nazis erfolgte durch das Spezialeinsatzkommando (SEK) des Landeskriminalamtes. Anführer der Bande soll der aus Delitzsch stammende 30-Jährige gewesen sein. Beim neonazistischen Internetforum "Altermedia" wird der Fall unter der Überschrift "Was der NW [nationaler Widerstand] nicht braucht: Drogenfahnder fassen in Nordsachsen rechtsextreme Dealer" diskutiert. Das örtliche Neonaziportal "Aktionsbüro Nordsachsen" hatte erst vor kurzem beklagt, dass "unsere Rosenstadt immer mehr zu Umschlaglagern der Leipziger Drogen- und Waffenmafia" verkomme. Gegen linke, alternative Jugendliche, bei denen es sich in Wahrheit um "heroin- und crystalsüchtige[...] Chaoten" handele, solle "zum Schutz unserer Stadt und vor allem der Kinder" Gesicht gezeigt werden. Quelle: LVZ, chronik.LE

‹ zurück zur Übersicht