Ich finde die Arbeit des NDK wichtig, weil …

sie eine vielfältige demokratische Kultur erlebbar machen in ihren vielen Projekten bis hin zu Begegnungen und organisierter Hilfe für Aussiedler und Geflüchtete vor Ort.
 

Gottfried Röthig – Augenoptiker aus Wurzen
Geschlafen wird später!
HomeWas wir machenProjektarchiv › Statt Laptop und Anzug - Maurerkelle und Blaumann

1. Juni 2007

Statt Laptop und Anzug - Maurerkelle und Blaumann

Freudenbergstiftung zu Gast im NDK

27 Manager der Unternehmensgruppe Freudenberg aus Weinheim arbeiteten im Juni 2007 zwei Tage lang an fünf verschiedenen Orten im D5. So wurde der Eingangsbereich zum Grundstück des NDK offener gestaltet und mit einer neuen Treppe versehen, der Freisitz hinter dem D5 gepflastert, der Keller gefliest, eine Mauer mit einem Mosaik gestaltet sowie der letzte nicht ausgebaute Büroraum im Erdgeschoss fertig gestellt. Einmal im Jahr fördert das Freudenberg-Unternehmen mit derlei Arbeitseinsätzen den Teambildungsprozess innerhalb der Arbeitsgruppen der Firma und engagiert sich so gleichzeitig für Demokratie.

‹ zurück zur Übersicht